29
Schulen
Kundenbewertung
100 %
förderbar

Ausbildung zum Altenpflegehelfer und zur Altenpflegehelferin.

Ein verantwortungsvoller Job mit vielfältigen Möglichkeiten.

Als Altenpflegehelfer/-in arbeiten Sie in stationären oder ambulanten Pflegeeinrichtungen und unterstützen ältere Menschen in sämtlichen Bereichen des Lebens. Mit Ihrer Hilfe können Senioren bis ins hohe Alter aktiv und selbstbestimmt alltägliche Herausforderungen meistern und gleichzeitig ihre sozialen Kontakte pflegen. Konkret unterstützen Sie ältere Menschen in den Bereichen Körperpflege, Ernährung, körperliche Mobilität und Haushaltsführung. Sie sind aber auch ein wichtiger Zuhörer und regen im Gespräch zu geistiger Bewegung an. Als Partner der Senioren begleiten Sie diese außerdem zu Ärzten und Behörden und sind ein wichtiger Ansprechpartner für die Angehörigen.

Ansprechpartner

WBS Beraterteam

WBS Beraterteam

Fon 0800 92711-22
Fax 030 7007361-7

E-Mail schreiben
Beratung buchen


100 % Jobchancen.

100 % Förderung möglich.

Fachspezifische Zusatzqualifikationen.

Details zur Altenpflegehilfe.

Ausbildung zum Altenpflegehelfer, zur Altenpflegehelferin

Was sind die Aufgaben eines Altenpflegehelfers bzw. einer Altenpflegehelferin?

Altenpflegehelfer motivieren Senioren zur aktiven Alltagsgestaltung und körperlichen und geistigen Bewegung. Sie begleiten die älteren Menschen zu Ärzten und Behörden. Zudem bringen sich Altenpflegehelfer in die Angehörigenarbeit ein und stehen hier beratend und unterstützend zur Seite. Sie erklären die Techniken der häuslichen Pflege oder die richtige Nutzung von Hilfsmitteln wie Gehhilfen.
Pflegerische Tätigkeiten wie Körperpflege und Hilfe bei der Ernährung gehören gleichermaßen zum Berufsbild des Altenpflegehelfers wie ein zugewandter und verständnisvoller Umgang mit den betroffenen Personen.

Anforderungen in der Altenpflegehilfe.

Für eine Tätigkeit in der Altenpflegehilfe brauchen Sie mindestens einen Hauptschulabschluss. Als wichtige Kernkompetenzen sollten Sie ein ausgeprägtes Pflichtbewusstsein und ein hohes Maß an Zuverlässigkeit mitbringen. Auch Einfühlungsvermögen, Verantwortungsbewusstsein und körperliche sowie psychische Belastbarkeit sind notwendig, um den Alltag zu meistern.

Altenpflegehelfer untersützen ältere Menschen

Ablauf der Ausbildung.

Es handelt sich um eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung mit maximal 24 Schülern in einer Klasse. Das eine Ausbildungsjahr gliedert sich in theoretische und praktische Lernphasen. Neben Grundlagen der Pflege und praktischen Rollenspielen werden auch die Bereiche Rechtskunde, Sozialkunde und Deutsch gelehrt sowie verschiedene Beschäftigungsangebote für ältere Menschen vorgestellt.
Den Schulabschluss erlangen Sie mit einer staatlichen Abschlussprüfung. Diese gliedert sich in einen schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil.

Welche Förderungsmöglichkeiten gibt es?

Da es sich um eine vollschulische Ausbildung handelt, gibt es keine Ausbildungsvergütung. Sie können sich aber informieren, ob Ihnen Fördermöglichkeiten zustehen, z.B. in Form von BAföG oder durch die Bundesagentur für Arbeit. Lassen Sie sich beraten oder lesen Sie mehr dazu hier.

Die Ausbildung zur Altenpflegehelferin befähigt zum Blutdruckmessen

Einsatzorte für Helfer in der Altenpflege.

Altenpflegehelfer arbeiten hauptsächlich in Altenwohn- oder Altenpflegeheimen, Altentagesstätten oder in Einrichtungen der Kurzzeitpflege. Darüber hinaus sind sie bei ambulanten Altenpflege-und Altenbetreuungsdiensten tätig. Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten bieten sich bei paritätischen Verbänden mit angeschlossenem Pflegedienst, in geriatrischen und gerontopsychiatrischen Abteilungen von Krankenhäusern sowie in Pflege- und Rehabilitationskliniken. Auch in der Betreuung von Seniorenwohngemeinschaften oder von pflegebedürftigen Angehörigen können sie ihre Kenntnisse gut einsetzen.

Sehr gute Zukunftschancen als Altenpflegehelferin und Altenpflegehelfer.

Der Personalbedarf in der Altenpflegehilfe ist hoch und wächst weiter, denn die Menschen in Deutschland werden immer älter. Besonders helfende Berufe sind in den entsprechenden Einrichtungen wie auch im häuslichen Umfeld zunehmend gefragt. Für Tätigkeiten bei ambulanten Diensten ist ein Führerschein unverzichtbar. Fast die Hälfte aller Stellenanzeigen fordert von Altenpflegehelferinnen und -helfern diesen Zusatz. Wer diese Voraussetzung erfüllen kann, erweitert seine Jobmöglichkeiten um ein Vielfaches.

Altenpflegehilfe an den WBS Schulen - Ausbildungen mit Zukunft.

Gut begleitet.

Profitieren Sie von individuellem
Förderunterricht und Bewerbungscoachings.

Wahlweise Praktikum im Ausland.

Sammeln Sie berufliche Erfahrungen
in Ihrem Wunschland.

Mit Herz dabei.

Unsere Lehrer sind mit Wissen,
Erfahrung und Herz an Ihrer Seite.

Fördermöglichkeiten für die Ausbildung als Altenpflegehelferin bzw. Alternpflegehelfer.

Sie haben sich entschlossen eine Ausbildung zur Altenpflegerin oder zum Altenpfleger zu beginnen?
Es gibt verschiedene Fördermöglichkeiten durch die Agentur für Arbeit, das Jobcenter bzw. das Land.
Da dies landesspezifischen Regelungen unterliegt, gibt es keine einheitliche Regelung.
Lassen Sie sich beraten, welche Fördermöglichkeiten es gibt. Oder lesen Sie hier mehr dazu.

Auslandspraktikum während der Ausbildung als Altenpflegehelferin bzw. Altenpflegehelfer.

Finnland, Spanien, Portugal, Malta, Großbritannien, Dänemark oder was anderes?

Wir unterstützen alle, die während der Ausbildung in der Altenpflegehilfe Auslandserfahrung sammeln wollen.

Hier sind alle Informationen dazu.

Ausbildung zum Altenpflegehelfer bzw. zur Altenpflegehelferin: Fragen und Antworten

 

 

Warum sollte ich eine Ausbildung in der Altenpflege beginnen?

Als Altenpflegehelfer/-in gehen Sie einer sinnstiftenden Tätigkeit nach, die anderen hilft und bei der Sie Anerkennung und Dank erfahren. Dabei sind die Aufgaben vielfältig und die Arbeitstage abwechslungsreich. Jeder Patient und jede Situation sind anders und immer wieder werden Sie berührende Momente erleben. Zudem macht das Arbeiten gemeinsam im Team viel Spaß.
Ein Beruf in der Pflegebranche bietet außerdem sehr gute Jobaussichten. Überall werden immer mehr Pflegekräfte dringend gesucht. Auch die Möglichkeiten zur Weiterentwicklung sind individuell und vielfältig. So können Sie sich zum Beispiel als Praxisanleiter/in oder Pflegedienstleitung weiterqualifizieren.

Was brauche ich für meine Bewerbung als Altenpflegehelfer bzw. Altenpflegehelferin?

Für Ihre Bewerbung als Altenpflegehelfer oder Altenpflegehelferin brauchen Sieeinen Hauptschulsabschluss. Außerdem sollten Sie aussagekräftige Bewerbungsunterlagen mit einem tabellarischen Lebenslauf und etwaige Zertifikate oder Zeugnisse zusammenstellen. Häufig wird zudem ein Führerschein und ein polizeiliches Führungszeugnis verlangt.

 

Was verdiene ich als Altenpflegehelfer und wie lange dauert die Ausbildung?

Ausbildung und Vergütung sind in der Altenpflegehilfe durch landesrechtliche Gesetze geregelt. In der Regel brauchen Sie für die Ausbildung 1-2 Jahre. Vorkenntnisse können anerkannt und die Ausbildungszeit damit verkürzt werden.

Beruf mit Zukunft – Neue Perspektiven der Pflege

Beruf mit Zukunft – Neue Perspektiven der Pflege

Die Altenpflege ist enorm wichtig für eine Gesellschaft im demografischen Wandel, wie die unsere. Das hat auch die Politik erkannt und plant bereits, den Pflege-Mindestlohn bis 2020 von 10,20 Euro auf 11,35 Euro pro Stunde im Westen und von 9,50 Euro auf 10,85 Euro im Osten zu erhöhen. Das ist für viele Menschen eine längst ausstehende Wertschätzung […]

Weiterlesen

Generalistische Pflegeausbildung

Generalistische Pflegeausbildung

Die neue Ausbildung zum "Pflegefachmann" bwz. zur "Pflegefachfrau" ersetzt die bisherigen drei Pflegeberufe: „Altenpflege“, „Gesundheits- und Krankenpflege“ sowie „Gesundheits- und Kinderkrankenpflege“. Erfahren Sie hier alles Wissenswerte zur generalistischen Pflegeausbildung.

> Neuer Pflegeberuf mit Schwerpunktsetzung

Jobmarkt aktuell: Beste Jobchancen für die Bereiche Gesundheit, Pflege und Soziales

Jobmarkt aktuell

Die WBS TRAINING AG hat den Stellenmarkt für Fachkräfte in den Bereichen Gesundheit/Medizin, Pflege und Soziales ausgewerten. Die Ergebnisse erfahren Sie hier.

News zur Altenpflege


04.01.2019

Spenden-Aktion war ein Riesenerfolg

mehr lesen
04.01.2019

NEU: Kooperation mit Krankenkasse BARMER

mehr lesen
20.12.2018

Menschen, Ideen und Engagement – das Jahr 2018 bei den WBS SCHULEN

mehr lesen
17.12.2018

Dresdner Baubürgermeister besucht WBS SCHULEN

mehr lesen
05.12.2018

Die Dresdner Weihnachtswerkstatt brummt

mehr lesen

Social Media