Ausbildungen Heilerziehungspfleger

Menschen mit individuellen Bedürfnissen unterstützen.

Aufgaben
Als Heilerziehungspfleger/-in kümmern Sie sich um Menschen mit Behinderung, deren individuelle Persönlichkeit und ihr Recht auf eine eigenständige Lebensweise. Sie lernen, verschiedene Behinderungen, deren Ursachen und Auswirkungen richtig einzuschätzen, vorhandene Fähigkeiten der Menschen zu erkennen und zu aktivieren.

Je nach Grad der Behinderung übernehmen Sie alltägliche Aufgaben, begleiten zu Arztbesuchen oder Behördengängen, planen Freizeitaktivitäten und erstellen Förderpläne. Mit einer einfühlsamen Grundhaltung sowie speziellen Kommunikationsformen sind Sie Bezugspersonen und Partner im integrativen und inklusiven Prozess.

Anforderungen
Wer sich für den Beruf des Heilerziehungspflegers interessiert, sollte Interesse an der Arbeit mit Menschen und an medizinischem Fachwissen haben. Empathie und psychologisches Einfühlungsvermögen sind ebenfalls wichtige Voraussetzungen.

Einsatzorte
Als Heilerziehungspfleger/-in finden Sie nach Ihrer Ausbildung vielfältige Einsatzmöglichkeiten in:

  • Tagesstätten
  • Wohn- und Pflegeheimen für Menschen mit Behinderung
  • Werkstätten
  • ambulanten sozialen Diensten
  • Vorsorge- und Rehabilitationskliniken
  • Förderschulen
  • integrativen Kindergärten

Ausbildungsangebote

13.08.2018 Dresden
Social Media