30
Schulen
Kundenbewertung
100 %
förderbar
Beratungstermin buchen

Freiheitsentziehende Maßnahmen

Hamm
8 UE
Preis: 100,00 Euro (umsatzsteuerbefreit)

Aktuelles zur Weiterbildung

Der Wille des Patienten – auch hinsichtlich seines Bewegungsdrangs – darf nicht ohne Weiteres eingeschränkt werden. Was Sie als Pflegefachperson wissen sollten, um freiheitsentziehenden Maßnahmen richtig anzuwenden. In der Praxis der Pflege gibt es die verschiedensten Gründe, Patienten oder Bewohner zu fixieren: Ausnahmesituationen aufgrund krankheitsbedingter Anfälle oder Missbrauch von Rauschmitteln, aber auch vorübergehende Fixierungen zur Durchführung medizinischer Eingriffe oder präventive Maßnahmen zur Abwehr drohender Gefahren wie die Anbringung von Bettgittern zur Vermeidung eines Sturzes aus dem Bett können Anlass für freiheitsentziehende Maßnahmen geben.

Nahezu alle diese Maßnahmen stellen grundsätzlich eine strafbare Freiheitsberaubung nach § 239 StGB dar, sodass es unabdingbar ist, die Rechtslage bei Fixierungen gut zu kennen. Obwohl freiheitsentziehende Maßnahmen in den unterschiedlichsten Formen tagtäglich eine Rolle spielen, bestehen häufig Unklarheiten mit deren Anwendung.

Teilnahmevoraussetzung

Unser neues Angebot richtet sich an Pflegekräfte und alle Interessierten (Vorkenntnisse nicht sind erforderlich).

Inhalte

Themen, die Sie erwarten:

  • Grundlagen freiheitsentziehender Maßnahmen
  • Zulässigkeit von freiheitsentziehenden Maßnahmen
  • Vermeidung von freiheitsentziehenden Maßnahmen
  • Haftungsfragen

Seminardaten als PDF speichern

Ansprechpartner.

Matthias Zünkler

Matthias Zünkler

Fon 02381 9954620
Fax 02381 9954639

E-Mail schreiben.

WBS TRAINING SCHULEN gGmbH
Südring 4
59065 Hamm

Termine

Wählen Sie hier den gewünschten Termin aus.

01.07.2021 - 01.07.2021
08:30 Uhr bis 15:30 Uhr
#keeplearning