Hörgeschädigte Kinder und Jugendliche im therapeutischen und erzieherischen Alltag

WBS Schule

Plauen

Thema

Weiterbildungen

Dauer

1 Tag (8 Unterrichtseinheiten)

Preis

99,00 Euro (umsatzsteuerbefreit)


Hörschädigung bedeutet Kommunikation unter erschwerten Bedingungen. Selbst mit einer guten Hörgeräte- oder Cochlea-Implantat-Versorgung bleibt die Kommunikation für viele Betroffene erschwert. Kinder mit Hörschädigungen sind zudem in ihrer sprachlichen und sozial-emotionalen Entwicklung gefährdet.  In Deutschland wachsen immer mehr hörgeschädigte Kinder inklusiv auf. Die beteiligten pädagogischen und therapeutischen Fachkräfte sind vor diesem Hintergrund mit Fragen nach Möglichkeiten und Grenzen für jedes einzelne Kind konfrontiert. Ist das Kind bei uns richtig?

Welche Erwartungen haben die Eltern? Welche Rahmenbedingungen sind angemessen? Was bedeutet es, wenn das Kind “hörgerichtet” oder “bilingual” aufwächst? Wie kann die sprachliche und soziale Kompetenz des Kindes im Alltag gefördert werden? Welche Bedeutung hat die Gebärdensprache?

Auf diese und andere - die TeilnehmerInnen interessierende Fragen - sollen in diesem Seminar Antworten gefunden werden. Das Seminar hat zum Ziel, interessierte TeilnehmerInnen in ihrer pädagogischen und therapeutischen Kompetenz zu stärken und Unsicherheiten im Umgang mit hörgeschädigten Kindern abzubauen. Fälle aus der Praxis sind sehr willkommen! 

Fortbildungspunkte: 8


Zielgruppe

Ergotherapeuten, Logopäden, Physiotherapeuten, Erzieher, Pädagogen, Schüler der entsprechenden Fachrichtungen.

Teilnahmevoraussetzung

Ergotherapeuten, Logopäden, Physiotherapeuten, Erzieher, Pädagogen, Schüler der entsprechenden Fachrichtungen.

Inhalte

Schwerhörigkeit – Arten,  Ursachen und Folgen (mit Hörbeispielen)

Diagnostik

Medizinische und technische Hilfen (mit Demo- und Echtgeräten für Selbsterfahrungsmöglichkeiten, Vorstellung zusätzlicher Hilfsmittel)

Hörtaktik (Kompensationsstrategien)

Der Prozess des Hören lernens mit modernen Hörlösungen (mit Filmbeitrag)

Spracherwerbskonzepte und Bildungswege (mit Filmbeitrag)

Vorstellung der Deutschen Gebärdensprache (DGS)

Diskussion günstiger Bedingungen und hilfreicher Interventionen

Perspektiven nach der Qualifizierung

Die Teilnehmer könne unmittelbar nach dem Seminar das Erlernte erfolgreich anwenden.


Seminardaten als PDF speichern Diese Seite drucken


Ansprechpartnerin

Cornelia Bienek
Cornelia Bienek
Tel.: 03741 29697-80
Fax: 03741 29697-89
E-Mail schreiben
WBS TRAINING SCHULEN gGmbH
Hans-Sachs-Straße 15
08525 Plauen

Termine

16.09.2017 - 16.09.2017

von 09:00 bis 17:00 Uhr

Fort- und Weiterbildungen 2016/2017
Entdecken Sie unseren aktuellen Katalog mit Seminarangeboten für Heimleitungen, Pflegedienstleiter und Gesundheitsfachkräfte.


Download

Social Media