29
Schulen
Kundenbewertung
100 %
förderbar

Aktuelle Meldungen der WBS SCHULEN

Altenpflege - WBS SCHULEN Oldenburg laden ein


Azubi Welcome Programm bekämpft Fachkräftemangel

Der Anteil alter Menschen an der Gesamtbevölkerung nimmt in Deutschland stetig zu. Daher fehlen bereits heute und zukünftig tausende Pflegefachkräfte. Diesem massiven Mangel wirken die WBS SCHULEN jetzt aktiv mit ihrem Azubi Welcome Programm entgegen.

Dieses speziell konzipierte Programm zielt darauf ab, junge, pflegeinteressierte Menschen aus dem Ausland nach Deutschland zu holen. Hier beginnen sie eine dreijährige Altenpflegeausbildung mit dem Ziel, einen staatlichen Berufsabschluss zu erwerben und langfristig in Deutschland im Pflegesektor zu arbeiten.

„Wir müssen neue Wege gehen, um die Versorgung unserer pflegebedürftigen Seniorinnen und Senioren auch zukünftig zu sichern. In Deutschland allein finden sich leider nicht mehr genügend Menschen, die eine Ausbildung in der Altenpflege beginnen. Daher haben wir uns Kooperationspartner in Vietnam, China, Serbien, Italien und Spanien gesucht.“, so Michael Grau, Gesamtleiter der WBS SCHULEN.

Am 8. März laden die WBS SCHULEN in Oldenburg alle Alten- und Pflegeeinrichtungen im Umkreis von 50 km um Oldenburg herum ein. Von 14 bis 17 Uhr wird das Azubi Welcome Programm ausführlich vorgestellt und Fragen werden beantwortet. Um alle Gäste thematisch gut einzustimmen, bereiten die Schülerinnen und Schüler an diesem Tag ein deutsch-vietnamesisches Buffet vor. Interessierte Pflegeeinrichtungen haben die Möglichkeit mit den vietnamesischen Azubis ins Gespräch zu kommen und sie kennenzulernen.

Die jungen Auszubildenden werden nicht nur sprachlich auf ihr neues Aufgabengebiet vorbereitet. Sie erhalten darüber hinaus Unterstützung hinsichtlich der kulturellen Umstellung. So werden sie beispielsweise bei Behördengängen von Mitarbeitern der WBS SCHULEN begleitet, bekommen Hilfe bei der Wohnungssuche, beim Einrichten eines Bankkontos und vieles mehr.

Zusätzlich werden die Lehrkräfte und die Praxisanleiter der kooperierenden Pflegeeinrichtungen interkulturell geschult, um sich auf die neuen Herausforderungen einstellen und adäquat auf unbekannte Situationen reagieren zu können. Die Aufgabe der Lehrkräfte wird es zudem sein, den Austausch zwischen den deutschen und den ausländischen Schüler zu fördern. Auf diesem Weg können sich die Schülerinnen und Schüler der WBS SCHULEN wichtige soziale Kompetenzen aneignen, die sie auch im späteren Berufsleben brauchen werden.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns gern.

Ihre Ansprechpartnerin ist:

Lisa Gabriel
Referentin Schulentwicklung
Tel.: 0441 / 37941-16
E-Mail: Lisa.Gabriel@wbs-schulen.de


Veröffentlicht am:

Ansprechpartnerin

Rita  Nonnewitz

Rita Nonnewitz

Fon 0351 8966940-2
Fax 0351 873290-88

E-Mail schreiben

Social Media