29
Schulen
Kundenbewertung
100 %
förderbar

Aktuelle Meldungen der WBS SCHULEN.

Deutschland: Letzte Altenpflege-Ausbildungen starten 2019


Ab 2020 wird es die klassische, spezialisierte Altenpflegeausbildung in ihrer derzeitigen Form nicht mehr geben. Die Bundesregierung hat 2017 eine Reform der Pflegeberufe beschlossen, die ab dem 1. Januar 2020 greift. Das bedeutet konkret, die 3 bisherigen Berufsbilder

  • Altenpfleger/-in
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in

werden zusammengefasst zu einem neuen, universellen Berufsbild: Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann. In dieser generalisierten Ausbildung fließen zukünftig fachliche Schwerpunkte aus allen drei bisherigen Pflegebereichen zusammen. Die fertigen Absolventen sind damit in allen Versorgungsbereichen flexibel einsetzbar.

Wer sich jedoch ganz gezielt für den Bereich der Altenpflege qualifizieren lassen möchte, sollte die letzte Chance dazu ergreifen. Nur wer die Ausbildung im Jahr 2019 startet, absolviert noch vollständig alle klassischen Altenpflege-Ausbildungsinhalte und erwirbt den staatlich anerkannten Abschluss als Altenpfleger/-in.

Für diesen Weg sollten sich vor allem diejenigen entscheiden, denen die hohe Taktung im pflegerischen Umfeld eines Krankenhauses zu stressig ist und die Wert darauf legen, langfristige Beziehungen zu ihren pflegebedürftigen Bezugspersonen aufzubauen.
Hier sehen Sie die aktuellen Starttermine der Altenpflege-Ausbildung.

Bewerben Sie sich jetzt!

Die Reform der Pflegeberufe war notwendig geworden, weil die bisherigen deutschen Pflegeabschlüsse nicht EU-konform sind. Die anderen europäischen Länder haben keine derart ausdifferenzierten Pflegeberufe wie Deutschland, sondern bieten nur einen einzigen Berufsabschluss im Pflegebereich an. Mit der Umsetzung der Reform verbessert sich die Arbeitnehmermobilität innerhalb der EU und die deutschen Absolventen haben einen Rechtsanspruch darauf, ihren Abschluss automatisch EU-weit anerkannt zu bekommen.

Veröffentlicht am:

Ansprechpartnerin

Rita  Nonnewitz

Rita Nonnewitz

Fon 0351 8966940-2
Fax 0351 873290-88

E-Mail schreiben
Beratung buchen

Social Media.