AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der WBS TRAINING SCHULEN gGmbH

AGB's für offene Seminare

1. Anmeldung
Sie oder Ihre Mitarbeiter können sich mit dem Anmeldeformular der WBS TRAINING SCHULEN gGmbH anmelden. Wenn Sie sich für eine Fort- oder Weiterbildung verbindlich anmelden wollen, schicken Sie uns bitte das unterschriebene Anmeldeformular per Post, Telefax oder Email zu. Sie erhalten dann eine Auftragsbestätigung über die Teilnahme.
 
Soweit für einen angestrebten Abschluss Zugangsvoraussetzungen vorgeschrieben sind, ist deren Erfüllung Voraus- setzung für die Teilnahme. Die Zugangsvoraussetzungen sind von dem Teilnehmer selbst zu prüfen. Ein Nichtvorliegen der Zugangsvoraussetzungen entbindet nicht von der Pflicht zur Zahlung der Gebühren.
 
2. Widerrufsrecht für Verbraucher
 
Einem Verbraucher steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Hat er fristgerecht widerrufen, ist er an seine Anmeldung nicht mehr gebunden. Der Widerruf muss keine Begründung enthalten und ist in Textform innerhalb von zwei Wochen gegenüber WBS TRAINING SCHULEN gGmbH zu erklären. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Die Frist beginnt mit der verbindlichen Anmeldung.
 
3. Rücktritt durch den Kunden, Stornogebühren
 
Der Rücktritt von dem Weiterbildungsvertrag  ist nur in Schriftform -auch per Telefax und E-Mail- möglich. Der Rücktritt kann bis 10 Arbeitstage vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei, ohne Angabe von Gründen, erfolgen. Sollten Sie kurzfristiger absagen, entstehen Ihnen Stornogebühren:
 
Im Falle eines Rücktritts innerhalb von weniger als 10
Arbeitstagen vor Veranstaltungsbeginn entsteht eine Stornogebühr in Höhe von 25 Prozent der vertraglich vereinbarten Gesamtgebühren. Sie entsteht für Tagesveranstaltungen nicht, wenn ein Ersatzteilnehmer in das Vertragsverhältnis eintritt oder wenn Sie nachweisen, dass der Schaden der WBS TRAINING SCHULEN gGmbH wesentlich niedriger ist als die erhobene Stornogebühr. Bei Nichterscheinen ohne vorherige Rücktrittserklärung fällt die volle Weiterbildungsgebühr an. Auf Wunsch sind wir dann gerne bereit, Ihnen die Schulungsunterlagen zu übersenden.
 
Das in Ziffer 2 beschriebene Widerrufsrecht bleibt hiervon unberührt. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung gemäß §626 BGB bleibt unberührt.
 
4. Ausfall von Weiterbildungen, Rückerstattung
 

a) Absage wegen zu geringer Teilnehmerzahl und aus anderen Gründen
 
Die WBS TRAINING SCHULEN gGmbH behält sich die Absage der Veranstaltung vor, falls 14 Tage vor Veranstaltungs- beginn nicht die notwendige Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Diese sind in der jeweiligen Seminarbeschreibung angegeben. Bei einem krankheitsbedingten Ausfall des Referenten und in Fällen höherer Gewalt, welche die Durchführung der Veranstaltung nicht nur erschweren, sondern undurchführbar machen, behält sich die WBS TRAINING SCHULEN gGmbH das Recht vor, die Veranstaltung auch kurzfristiger abzusagen.
 
Sie informieren und auf Wunsch versuchen, Sie auf einen anderen Termin umzubuchen. Wünschen Sie keine Umbuchung, werden wir die bereits geleisteten Gebühren zurückerstatten.
 
5. Vergütung und Zahlungsbedingungen
 
Die Gebühren sind in der jeweiligen Seminarbeschreibung angegeben. Die WBS TRAINING SCHULEN gGmbH behält sich eine Abänderung der Weiterbildungsinhalte oder eine personelle Abänderung vor. Die Gebühren schließen die Schulungsunterlagen und die Nutzung der technischen Einrichtungen mit ein. Die Weiterbildungsgebühren zuzüglich ggf. anfallender Umsatzsteuer können in monatlichen Raten gezahlt werden. Die Anzahl der monatlichen Raten entspricht der Dauer der Weiterbildung in Monaten. Die erste Monatsrate oder der Gesamtbetrag muss vor Beginn der Weiterbildung eingegangen sein. Bei Buchungen, welche weniger als sieben Tage vor Weiterbildungsbeginn erfolgen, ist die erste Monatsrate bzw. der Gesamtbetrag sofort fällig. Alle nachfolgenden Raten müssen bis zum 15. des jeweiligen Monats bei der WBS TRAINING AG eingegangen sein. Nur vor Weiterbildungsbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Teilnahme.
 
6. Copyright/Urheberschutz
 
Die an die Teilnehmer ausgehändigten Unterlagen sind ausschließlich zum persönlichen Gebrauch für die Teilnehmer bestimmt und dürfen nicht weitergegeben werden. Alle Rechte, auch die des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Schulungsunterlagen oder von Teilen daraus, bleiben allein der WBS TRAINING SCHULEN gGmbH vorbehalten. Kein Teil der Schulungsunterlagen sowie der eingesetzten urheber- und markenrechtlich geschützten Software darf ohne schriftliche Genehmigung in irgendeiner Form, auch nicht für Zwecke der Unterrichtsgestaltung, reproduziert, insbesondere unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden.
 
7. Haftung und Schadensersatz
 
Die Haftung der WBS TRAINING SCHULEN gGmbH für dem Kunden oder Dritten entstandene Schäden ist ausgeschlossen, sofern diese Schäden nicht auf einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung der WBS TRAINING SCHULEN gGmbH oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen der WBS TRAINING SCHULEN gGmbH, oder auf einer Verletzung von vertraglichen Hauptleistungspflichten beruhen. Diese Haftungsbeschränkung gilt insbesondere auch für nutzlos aufgewendete Reisekosten oder sonstige Kosten, die bei einem Ausfall der Weiterbildung anfallen, sowie für den Verlust oder Diebstahl eingebrachter Sachen.
 
8. Datenschutz

 
Die mit der Anmeldung eingehenden Daten werden – unter Berücksichtigung der gesetzlichen Datenschutz- bestimmungen – elektronisch für interne Zwecke gespeichert. Der Teilnehmer erteilt mit seiner Anmeldung seine Zustimmung zur Verarbeitung im Rahmen vertraglicher Beziehungen bekannt gewordener und zur Auftragsabwicklung notwendiger Daten.
 
WBS TRAINING SCHULEN gGmbH, März 2014

Social Media