31
Schulen
Kundenbewertung
100 %
förderbar
Beratungstermin buchen

Datenschutz: Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten bei WBS (gemäß Art 13 DSGVO).


Inhalt

1. Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts und Kontakt

Verantwortlich im Sinne des Datenschutzrechts ist jeweils das Unternehmen der WBS GRUPPE wie in den Abschnitten 1.1 bis 1.3 beschrieben.

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:
DataCo GmbH
Dachauer Str. 65
80335 München
Deutschland
+49 89 7400 45840
datenschutz@dataguard.de
www.dataguard.de
 

1.1. WBS TRAINING AG

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist die WBS TRAINING AG, Lorenzweg 5, 12099 Berlin,
Telefon: 030 695450400, kontakt@wbstraining.de

Dies betrifft folgende Webseiten:

1.2. WBS TRAINING SCHULEN gGmbH

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist die WBS TRAINING SCHULEN gGmbH, Lorenzweg 5, 12099 Berlin, Telefon: 030 695450400, kontakt@wbs-schulen.de

Dies betrifft folgende Webseiten:

1.3. App2job GmbH

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist die app2job GmbH , Weiskopffstraße 16/17, 12459 Berlin, Telefon: 030 695450424, beratung@app2job.de

 

2. Welche Daten erheben wir und zu welchem Zweck

2.1. Als Interessent oder Teilnehmer/Schüler unserer Bildungsprodukte

Hinweis: Informationen für Inhouse-Veranstaltungen der WBS AKADEMIE finden Sie unter 2.3

Treten Sie mit uns über die Kontaktmöglichkeiten der Webseite, telefonisch, per E-Mail oder persönlich an unseren WBS Standorten in Kontakt, und je nachdem ob Sie ein Beratungsgespräch wahrnehmen oder einen Vertrag mit uns schließen, erheben wir unterschiedliche personenbezogene Daten:

Buchen Sie bei uns eine Aus-, Fort-, Weiterbildung oder ein Coaching, erheben und verarbeiten wir Daten, die für die Durchführung des Vertrages erforderlich sind. Der Umfang der Daten ist abhängig vom Produkt und von Ihrer Fördersituation. Um welche Datenarten es sich hierbei handeln kann, haben wir nachfolgend dargestellt. Der genaue Umfang ergibt sich aus dem jeweils genutzten Formular sowie aus den für Sie zutreffenden Umständen. Treten Sie als Interessent in Kontakt mit uns, erheben wir im Zuge der Vertragsanbahnung bereits viele dieser Daten. Gesetzliche Grundlage für die Verarbeitung ist somit Art. 6 Abs. 1 lit b DSGVO. Ohne die Angabe der erforderlichen Daten ist die Durchführung des Beratungstermins leider nicht möglich. Zusätzliche Angaben sind freiwillig und werden auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeitet.


2.1.1. Folgende Daten erheben wir bei Ihnen direkt

  • Personen- und Kontaktdaten. Bei der Abwicklung der Terminbuchung unterstützt uns ein hierauf spezialisierter Dienstleister, mit dem ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen wurde.
  • Daten zum beruflichen Werdegang/Lebenslauf und zu berufsbezogenen Qualifikationen (z. B. Bildungsabschlüsse)
  • Angaben zu angestrebtem Beruf, Ausbildungs- oder Arbeitsplatz
  • Angaben zur Finanzierung und ggf. Ihrem Förderträger
  • in besonderen Fällen Gesundheits- oder Führungszeugnis, falls erforderlich
  • Nachweis einer Schwerbehinderung, falls Sonderurlaub beantragt werden soll
  • ggf. Angaben zu Mobilität und Reisebereitschaft
  • in besonderen Fällen Angaben über arbeitsmarktrelevante Beeinträchtigungen und den Grad der Behinderung
  • Ihre Kontoverbindung, falls wir für Sie bei Ihrem Kostenträger Fahrtkosten beantragen sollen
  • von Integrationskursteilnehmern benötigen wir zudem Angaben zu Aufenthaltsstatus und Herkunftsland
  • wenn Sie von zu Hause aus teilnehmen möchten, erheben wir Daten zu Ihrer Internet-Leitungsqualität
  • Haben Sie als Interessent Ihre Kontaktdaten hinterlassen, so verwenden wir diese, um Sie im Zuge der Vertragsanbahnung zu kontaktieren, z.B. um Beratungstermine zu vereinbaren, Ihnen entsprechend Ihrem angegebenen Qualifizierungswünschen Angebote zuzusenden, Sie an vereinbarte Termine zu erinnern, oder für Rückfragen bezüglich ausgegebenen Angeboten.
  • Daten, die im Laufe der Vertragsdurchführung entstehen, wie z.B. Prüfungsergebnisse, Anwesenheits- sowie Fehlzeiten und deren Gründe, Gesprächsprotokolle. Auf unseren Webseiten www.wbstraining.de und www.wbs-schulen.de haben Sie die Möglichkeit, online eine Abwesenheitsmeldung zu übermitteln. Die durch Sie in diesem Zusammenhang übermittelten Daten werden zu Ihren Vertragsdaten hinzugespeichert.
  • Information über ein inzwischen aufgenommenes Arbeitsverhältnis nach Abschluss Ihrer Qualifizierung zur Qualitätskontrolle wie vertraglich vereinbart. WBS ist sehr daran gelegen, dass unsere Qualifizierung Sie zum Erfolg bringt. Sind Sie Teilnehmer einer staatlich geförderten Maßnahme müssen wir dem Förderträger gemäß §§ 183 und 318 SGB III und § 2 Abs. 2 AZAV Auskunft darüber geben. Aus diesem Grund werden wir Sie nach Abschluss Ihrer Maßnahme kontaktieren. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs 1 lit. c DSGVO in Verbindung mit den vorstehend benannten Vorgaben aus nationalem Recht.
  • Wir verwenden Ihre Kontaktdaten im Zusammenhang mit Ihren bei uns gebuchten Produkten, um Sie zu Firmenpräsentationen potentieller Arbeitgeber einzuladen sowie zu unserem E-Mail gesteuerten Selbstlernkurs im Rahmen des WBS Jobmentoring anzumelden. Diese führen wir durch, um Sie bestmöglich dabei zu unterstützen, eine passende Beschäftigung zu finden und somit den Erfolg unserer Qualifizierungen zu erhöhen. Wollen Sie nicht zu diesem Zweck kontaktiert werden, so teilen Sie uns dies bitte mit.
  • Um unsere Beratungen weiter zu verbessern, werden vereinzelt Gespräche mit der zentralen Service-Hotline durch eine weitere Person mitgehört oder aufgezeichnet. Sie erhalten vor dem Gespräch die Möglichkeit, darüber zu entscheiden, ob Sie dies nicht wünschen. In diesem Fall wird das Gespräch weder mitgehört noch aufgezeichnet. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Da wir unsere Beratungsqualität als ausschlaggebend für den späteren Erfolg unserer Qualifizierung betrachten, überwiegt im Rahmen der Interessenabwägung unser berechtigtes Interesse.


2.1.2. Folgende Daten erheben wir bei Dritten

Je nachdem, ob in Ihre Qualifizierung andere Kooperationspartner eingebunden sind, werden wir dort folgende Daten erheben, um unsere vertraglich vereinbarten Leistungen erfüllen zu können (Art. 6 Abs. 1 lit. b der DSGVO):

  • Von Ihrer zuständigen Kammer oder Praxiseinrichtung erhalten wir Angaben zum Status Ihrer Anmeldung, zu Ablauforganisation sowie Prüfungsergebnissen.
  • Von Zertifizierungspartnern erhalten wir Ihre Prüfungsergebnisse.
  • Von Ihrem Praktikums- oder Kooperationsbetrieb erhalten wir Angaben zum Verlauf Ihres Praktikums oder Ihrer fachpraktischen Unterweisung (z.B. Lernfortschritt, Arbeitseinsatz, Fehlzeiten).
  • Wenn Sie Empfänger von Leistungen zur Teilhabe sind, erhalten wir von Ihrem Rehabilitationsträger, wie z. B. von der DRV, Ihrer Unfallversicherung oder der Reha-Abteilung der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter für Schwerbehinderte, ggf. medizinische Befunde und Berichte aus anderen LTA-Maßnahmen.
  • Wenn Sie Teilnehmer eines Integrations- oder DeuFöV-Kurses sind, erhalten wir vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) Angaben zu Ihrer Identität, zur Eignung und Förderfähigkeit. Im Falle eines Wechsels erhalten wir die Daten von Ihrem vorherigen Kursträger.

Wenn Sie uns über unseren Kooperationspartner App2Job erreicht haben, erhalten wir die dort über Sie erhobenen Daten (Art 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)Es kann zudem erforderlich sein, personenbezogene Daten zwischen den Unternehmen WBS TRAINING AG, WBS TRAINING SCHULEN gGmbH und App2Job GmbH zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens auszutauschen.


2.1.3. Folgende Daten übermitteln wir an Dritte

Der Förderträger wird von uns über den Verlauf Ihrer Teilnahme und besondere Ereignisse informiert. Es werden nur die erforderlichen Daten übermittelt, die zur Aufgabenerledigung der beiden Kommunikationspartner erforderlich sind (z. B. Vertragsunterlagen, Fehlzeiten, Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen, Zertifikate, Teilnehmerbezogene Berichte, für das Maßnahmeziel bzw. die Eingliederung relevante Informationen über Verhalten und Leistungen). Dazu sind wir aufgrund von §§ 81, 183, 318 SGB III verpflichtet. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO in Verbindung mit den vorbenannten nationalen Vorgaben. Sofern besondere Kategorien personenbezogener Daten von der Datenübermittlung betroffen sind, ist zudem Art. 9 Abs. 2 lit. b DSGVO in Verbindung mit den vorbenannten nationalen Vorgaben die Rechtsgrundlage. Wenn Sie Empfänger von Leistungen zur Teilhabe sind, werden darüber hinaus Zwischen- und Abschlussberichte und ggf. psychologische Eignungsbegutachtungen übermittelt. Bei Sonderurlaub aufgrund einer Schwerbehinderung wird eine Kopie des Schwerbehindertenausweises gespeichert und die Information an den Kostenträger übermittelt.

An für Ihre Qualifizierung oder Ihr Coaching eingesetzte freiberufliche Trainern/Coaches werden ausschließlich die für den Unterricht/das Coaching erforderlichen Daten übermittelt.

Um auf digitale Lernmittel zuzugreifen, kann es erforderlich sein, Ihre für die Registrierung erforderlichen personenbezogenen Daten an die entsprechenden Verlage zu übermitteln. Diese Anbieter wurden im Hinblick auf die Einhaltung deutscher und europäischer Datenschutzgesetze geprüft.

Im Zuge von Qualitätskontrollen durch externe Zertifizierer (u.a. DQS) oder den Prüfdienst der Bundesagentur für Arbeit werden Ihre Daten gegebenenfalls an die prüfende Organisation übermittelt.

Je nachdem, ob in Ihre Qualifizierung andere Kooperationspartner mit eingebunden sind, werden wir ggf. die für die Aufgabe erforderlichen Daten (gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b der DSGVO) zum Zweck der Vertragsdurchführung an folgende Partner übermitteln:

  • Kammern (z. B. IHK, HWK)
  • Zertifizierungspartner (z. B. SAP, DEKRA, Microsoft, LCCI, TELC)
  • Praktikums- und Kooperationsbetriebe
  • bei einem Wechsel zu einem anderen Träger übermitteln wir an diesen alle erforderlichen Daten (Gilt nur für Teilnehmer an Integrationskursen)
  • Als Teilnehmer von Qualifizierungen, in denen die Nutzung von Microsoft-Tools (z.B. Microsoft Cloud, Azure Dev Tools) vorgesehen ist, wird Ihr Vor- und Zuname verwendet, um Ihnen eine Microsoft-Email-Adresse zuzuweisen.
  • Schulbehörden
  • Schulverwaltungsämter
  • Statistische Landesämter
  • BAföG-Amt
  • Für Sachsen Sächsische Aufbaubank

Weitergabe an potenzielle Arbeitgeber:

Sofern Sie ausdrücklich eingewilligt haben, verwenden wir Ihre eignungsbezogenen Daten (Lebenslauf, gebuchte Qualifizierung), um diese mit Anfragen potentieller Arbeitgeber abzugleichen sowie ggf. diese Daten an das anfragende Unternehmen zu übermitteln.


2.1.4. Löschung Ihrer Daten

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es zur Erfüllung unserer gesetzlichen und vertraglichen Pflichten erforderlich ist.

Sollte eine Speicherung der Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich sein, werden Ihre Daten gelöscht, es sei denn, deren Weiterverarbeitung ist zur Erfüllung von Aufbewahrungspflichten oder zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich.

2.2. Werbung

Über unsere Webseiten haben Sie die Möglichkeit, sich zu unserem Newsletter anzumelden. Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb von 30 Tagen bestätigen, werden Ihre Informationen automatisch gelöscht. Um die konkret erfolgte Anmeldung nachvollziehbar zu belegen, speichern wir die im Rahmen der Newsletter-Bestellung übermittelten Daten inklusive der Quell-IP-Adresse, eines Zeitstempels und der IP-Adresse des empfangenden Servers. Daneben protokollieren wir die Aktivierung des Bestätigungslinks unter Angabe der Quell-IP-Adresse, eines Zeitstempels und der IP-Adresse des empfangenden Servers. Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO an einer ordnungsgemäßen Nachweisführung.

Haben Sie uns eine Einwilligung zur Zusendung von Werbung erteilt,  speichern wir Ihre E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung dieser Informationen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Ihre Einwilligung  können Sie jederzeit widerrufen. Den Widerruf können Sie z.B. durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link oder per E-Mail an datenschutz@wbstraining.de erklären. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf Grundlage Ihrer Einwilligung bis zum Zeitpunkt Ihres Widerrufs wird hiervon nicht berührt.

Außerhalb des Vorliegens einer Einwilligung verarbeiten wir Ihre E-Mail-Adresse zum Zwecke der Werbung für eigene, ähnliche Produkte und hierauf bezogene Kundenzufriedenheitsumfragen, sofern Sie Bestandskunde sind. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO in Verbindung mit § 7 Abs. 3 UWG. Unsere Bestandskunden über neue Angebote zu informieren ist ein berechtigtes Interesse. Hiergegen können Sie jederzeit kostenfrei Widerspruch einlegen. Eine Nachricht an datenschutz@wbstraining.de genügt.

Wir möchten zudem unabhängige Qualitätsüberprüfungen durch Institute ermöglichen; somit kann es vorkommen, dass wir für unsere Kundenbefragungen andere Unternehmen beauftragen, sodass Sie von einem anderen Unternehmen als von WBS kontaktiert werden. Mit diesen Unternehmen schließen wir Verträge zur Auftragsverarbeitung nach den Bestimmungen der DSGVO ab.

Daten, die für die werbliche Verarbeitung erforderlich sind, bewahren wir grundsätzlich bis zu Ihrem Widerruf einer Einwilligung bzw. Ihrem Widerspruch gegen diese Art der Verwendung auf. Abgesehen von einem Widerruf Ihrer Einwilligung bzw. einem Widerspruch folgt die Dauer der Datenspeicherung zu Werbezwecken keinen starren Grundsätzen und orientiert sich an der Frage, ob die Speicherung für die werbliche Ansprache erforderlich ist. Nach erteiltem Widerruf bzw. Widerspruch bewahren wir die erforderlichen Informationen für einen angemessenen Zeitraum auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO weiter auf. Im Bedarfsfall nachweis- und beweisfähig zu sein, ist ein berechtigtes Interesse im Sinne der vorgenannten Vorschrift.

Kontaktdaten, die Gegenstand eines Widerspruchs sind, bewahren wir auch darüber hinaus weiterhin in gesperrter Form in einer sog. Werbesperrdatei auf. Hierüber können wir sicherstellen, dass Sie weder auf dem postalischen Wege noch mittels elektronischer Post erneut Werbung von uns erhalten. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Ihrem Wunsch, zukünftig keine weiteren Werbesendungen zu erhalten, entsprechen zu können, ist ein berechtigtes Interesse im Sinne der vorgenannten Vorschrift. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, geben Sie bitte noch einmal einen Hinweis. Wir löschen Ihre Daten dann endgültig, können jedoch in diesem Fall dann nicht mehr vollständig sicherstellen, dass Sie nicht doch in Zukunft erneut Werbung von uns erhalten.

2.3. Als Teilnehmer einer Inhouse-Veranstaltung

Sind Sie Teilnehmer einer Inhouse-Veranstaltung, erheben wir je nach Produkt und je Vereinbarung mit Ihrem Arbeitgeber folgende Daten. In der Regel werden einige dieser Daten bei Ihrem Arbeitgeber erhoben:

  • Ihren Namen und Kontaktdaten, um Sie während der Teilnahme erreichen zu können
  • Daten zu Ihrer Position oder Funktion in Ihrer Organisation, falls für die Durchführung/Organisation der Schulung erforderlich
  • Daten zu Ihrem Förderträger, falls eine Förderung vorliegt und die Zuordnung Ihrer Person als Nachweis erforderlich ist
  • Je nach Inhalt der Veranstaltungen werden für die inhaltliche Durchführung weitere personenbezogene Daten erhoben (z.B. Biographische Daten bei einem Bewerbungscoaching)
  • An- und Abwesenheitszeiten
  • Bei online-Schulungen werden zusätzlich Daten zur Internet-Leitungsqualität erhoben

Zweck der Verarbeitung ist die Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen. Gesetzliche Grundlage für die Verarbeitung ist somit Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Je nach Vereinbarung mit Ihrem Arbeitgeber, übermitteln wir An- und Abwesenheiten, ggf. Ergebnisse von Schulungen und Veranstaltungsaufzeichnungen an ihren Arbeitgeber, soweit dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist.

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es zur Erfüllung unserer gesetzlichen und vertraglichen Pflichten erforderlich ist.

Sollte eine Speicherung der Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich sein, werden Ihre Daten gelöscht, es sei denn, deren Weiterverarbeitung ist zur Erfüllung von Aufbewahrungspflichten oder zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich.

2.4. Als Ansprechpartner eines Unternehmens/einer Organisation

Sind Sie Ansprechpartner Ihrer Organisation und stehen in Kontakt mit WBS (z.B. als Firmenkunde, Kooperationspartner oder Lieferant) erheben wir folgende Daten:

  • Name und Kontaktdaten
  • Arbeitgeber und ggf. Position in Ihrer Organisation

Zweck der Verarbeitung ist die Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen, gesetzliche Grundlage für die Verarbeitung ist somit Art. 6 Abs. 1 lit b DSGVO.

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es zur Erfüllung unserer gesetzlichen und vertraglichen Pflichten erforderlich ist.

Sollte eine Speicherung der Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich sein, werden Ihre Daten gelöscht, es sei denn, deren Weiterverarbeitung ist zur Erfüllung von Aufbewahrungspflichten oder zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich.

2.5. Als Teilnehmer/-in der Aktion „Freunde werben“

Wenn Sie als Teilnehmer oder Absolvent einer Weiterbildung bei WBS Training an der Aktion "Freunde werben" teilnehmen, gelten die auf der Webseite beschriebenen Teilnahmebedingungen. Details können unserer Webseite unter https://www.wbstraining.de/freunde-werben/ entnommen werden. Um nachvollziehen zu können, ob die Teilnahmebedingungen eingehalten wurden, ist die Verarbeitung personenbezogener Daten sowohl von Ihnen als auch von dem von Ihnen geworbenen Teilnehmer erforderlich. Der Umfang der Datenerhebung ergibt sich aus dem Eingabeformular, das unter der oben genannten Webseite abgerufen werden kann. Pflichtinformationen sind mit einem * gekennzeichnet.

Werber
Wenn Sie als Werber am „Freunde werben“-Programm teilnehmen möchten, benötigen wir Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihre E-Mail-Adresse, Kurstitel und WBS Standort. Diese Daten verarbeiten wir zur Abwicklung des Werberprogramms, also um Ihre Teilnahmeberechtigung überprüfen und Ihnen im Erfolgsfalle die Prämie übermitteln zu können. Daher erfolgt diese Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Geworbener
Wenn Sie Adressat einer Empfehlung im Rahmen des Werberprogramms sind, so haben wir Ihre personenbezogenen Daten (Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse) vom Werber erhalten, um Sie kontaktieren und Ihnen ein Angebot unterbreiten zu können. Dabei ist der Werber – entsprechend unserer Teilnahmebedingungen – verpflichtet, sich zuvor Ihr Einverständnis zur Datenverarbeitung einzuholen und muss dies bestätigen. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Dies entspricht unserem berechtigten Interesse, da nur so die Zuordnung der Prämie möglich ist und widerstreitende Interessen nicht erkennbar sind.

Sofern Sie Ihre Teilnahme an der Aktion „Freunde werben“ vorzeitig beenden möchten, teilen Sie uns dies bitte per E-Mail an freundewerben@wbstraining.de mit. Wir werden die zum Zwecke der Aktion „Freunde werben“ gespeicherten Daten dann entsprechend vorzeitig löschen.

2.6. Bei der informatorischen Nutzung unserer Webseiten

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Webseite, also, wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur solche Daten, darunter auch personenbezogene, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Webseite betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Webseite anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • Jeweils übertragene Datenmenge
  • Webseite, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware.   

Soweit es sich bei den verarbeiteten Daten um personenbezogene Daten handelt, ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unsere Webseite technisch verfügbar zu machen und zu sichern ist als berechtigtes Interesse im Sinne der vorgenannten Vorschrift anzusehen.

Des Weiteren verwenden wir für unsere Webseite sogenannte Cookies, Tracking-Tools, Targeting-Verfahren sowie Social-Media-Plug-ins. Um welche Verfahren es sich dabei genau handelt und wie Ihre Daten dafür verwendet werden, wird nachfolgend unter Abschnitt 5 genauer erläutert.

Die erhobenen Daten werden für einen Zeitraum von 6 Monaten gespeichert und danach automatisch gelöscht. Die Löschroutinen der eingesetzten Tools entnehmen Sie bitte den jeweiligen Absätzen in Abschnitt 5.

2.7. Kommentarfunktion auf www.hallokarriere.com

Auf unserer Webseite www.hallokarriere.com haben Sie die Möglichkeit, eine Kommentarfunktion zu nutzen. Bei Nutzung dieser Funktion, verarbeiten wir auf Grundlage Ihrer jederzeit widerruflichen Einwilligung im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO neben Ihrem Kommentar die IP-Adresse, den von Ihnen angegebenen Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse. Veröffentlichte Kommentare unterliegen keiner starren Löschfrist. Im Grundsatz erfolgt erst dann eine Löschung, wenn der Artikel, auf den sich der Kommentar bezieht, nicht mehr verfügbar ist oder sofern Sie Ihre Einwilligung in die Veröffentlichung widerrufen. Zudem behalten wir uns vor, Kommentare mit rechtswidrigem, anstößigem oder beleidigendem Inhalt unverzüglich zu löschen. Im Falle Ihres Widerrufs wird die Zulässigkeit der Verarbeitung bis zum Zeitpunkt des Widerrufs nicht beeinflusst.

2.8. Als Bewerber um einen Arbeitsplatz bei der WBS oder als freiberuflicher Trainer

Auf der Webseite www.wbs-gruppe.de haben Sie die Möglichkeit, sich bei der WBS online zu bewerben. Im Zuge des Bewerbungsvorgangs erheben wir neben den sich aus dem Bewerbungsformular ergebenden Informationen auch Informationen über Ihren schulischen und beruflichen Werdegang. Hierbei werden alle mitgesendeten Dokumente (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und sonstige Nachweise) sowie die darin enthaltenen Informationen gespeichert Personenbezogene Daten von Bewerbern dürfen für Zwecke des Bewerbungsverfahrens verarbeitet werden, wenn dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich ist.

Die maßgeblichen Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten sind Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO in Verbindung mit Art. 88 DSGVO in Verbindung mit § 26 Abs. 1 BDSG, d.h. Sie stellen uns Ihre Daten im Rahmen einer vorvertraglichen Maßnahme zur Verfügung. Eine Entscheidung über Ihre Bewerbung wäre anderenfalls nicht möglich. Die Verarbeitung von sog. besonderen Kategorien personenbezogener Daten, insbes. von Gesundheitsdaten erfolgt in dem erforderlichen Umfang auf Grundlage von Art. 9 Abs. 2 DSGVO in Verbindung mit § 26 Abs. 3 BDSG.  Zur Verteidigung von Rechtsansprüchen bei einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) haben wir ein berechtigtes Interesse daran, die Daten zu Beweiszwecken zu verarbeiten.

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es zur Erfüllung unserer gesetzlichen und vertraglichen Pflichten erforderlich ist.

Sollte eine Speicherung der Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich sein, werden Ihre Daten gelöscht, es sei denn, deren Weiterverarbeitung ist zur Erfüllung von Aufbewahrungspflichten oder zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich.

Liegt keine Zustimmung zur längeren Aufbewahrung Ihrer Bewerbung vor, werden Ihr Profil und Ihre persönlichen Daten im Normalfall spätestens 6 Monate nach Eingang Ihrer Bewerbung automatisch gelöscht.

Wenn Sie sich auf eine bestimmte offene Stelle beworben haben und wir Ihre personenbezogenen Daten für künftige Ausschreibungen behalten möchten, werden wir in jedem Falle vorab um Ihre Zustimmung bitten.

3. Auftragsverarbeiter und externe Dienstleister

Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten externer Dienstleister. Diese können Zugang zu personenbezogenen Daten haben, soweit dies zur Erfüllung ihrer Aufgaben erforderlich ist. Wir stellen im Rahmen der Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO sicher, dass diese die Vorschriften der Datenschutzgesetze in gleicher Weise einhalten. Handelt es sich bei Dienstleistern um Verantwortliche im Sinne der DSGVO, werden diese auf die Verschwiegenheit und die Einhaltung gesetzlicher Datenschutzvorschriften verpflichtet. Bitte beachten Sie auch die jeweiligen Datenschutzhinweise der Anbieter (siehe Abschnitt 5). Für die Inhalte fremder Dienste ist der jeweilige Diensteanbieter verantwortlich, wobei wir im Rahmen der Zumutbarkeit eine Überprüfung der Dienste auf die Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen überprüfen.

Wir legen Wert darauf, Ihre Daten innerhalb der EU / des EWR zu verarbeiten. Es kann allerdings vorkommen, dass wir Dienstleister einsetzen, die außerhalb der EU / des EWR Daten verarbeiten. In diesen Fällen stellen wir sicher, dass vor der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten ein angemessenes Datenschutzniveau beim Empfänger hergestellt wird. Damit ist gemeint, dass über sogenannte EU-Standardvertragsklauseln oder einem Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission ein Datenschutzniveau erreicht wird, dass mit den Standards innerhalb der EU vergleichbar ist. Um welche Garantie es sich konkret handelt, wird bei dem jeweiligen Verfahren erläutert.

3.1. Nutzung von Microsoft 365

Zur Durchführung von Gesprächen, Besprechungen, Videokonferenzen, Schulungen und Coachings nutzen wir auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b (Vertragsdurchführung) und Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO Microsoft Teams sowie weitere Dienste der Microsoft 365 Suite, ein Produkt der Microsoft Corp., USA. Die ordnungsgemäße Durchführung dieser Anlässe auch in Situationen gewährleisten zu können, in denen die Anwesenheit der Beteiligten nicht vollständig gewährleistet werden kann, ist ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Mit Microsoft haben wir einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen. Soweit es im Zusammenhang mit der Nutzung von Microsoft 365 zu einer Datenübertragung in Drittstaaten kommt, erfolgen diese auf Grundlage sog. EU-Standardvertragsklauseln. Diese sind hier abrufbar: https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=celex%3A32010D0087  Weitere Informationen zum Datenschutz bei Microsoft Teams finden Sie hier: https://docs.microsoft.com/de-de/microsoftteams/teams-privacy. Im Übrigen gelten die Nutzungsbedingungen der WBS-Gruppe zur Nutzung von Microsoft 365 Suite.

4. Ihre Rechte

4.1. Widerruf von Einwilligungen

Sofern eine Datenverarbeitung auf Grundlage Ihrer Einwilligung durchgeführt wird, können Sie jederzeit Ihre Einwilligung in die Verarbeitung der Daten mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, ohne dass Ihnen dadurch nachteilige Folgen entstehen. Die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung bis zu Ihrem Widerruf wird hiervon nicht beeinträchtigt. Im Falle des Widerrufs werden nach Eingang der Widerrufserklärung sämtliche Daten physisch gelöscht und können nicht wiederhergestellt werden, sofern sie nicht als Nachweis der rechtmäßigen Verarbeitung erforderlich sind.

Ihren Widerruf richten Sie bitte an folgende Adresse: datenschutz@wbstraining.de

4.2. Widerspruchsrecht im Falle einer Datenverarbeitung aufgrund eines berechtigten oder öffentlichen Interesses

Sie haben gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) oder Artikel 6 Abs.1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Vorschrift gestütztes Profiling. Bitte richten Sie Ihren Widerspruch an datenschutz@wbstraining.de

4.3. Recht im Falle einer Datenverarbeitung zur Betreibung von Direktwerbung

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Bitte richten Sie Ihren Widerspruch an datenschutz@wbstraining.de

4.4. Weitere Rechte

Des Weiteren stehen Ihnen bei Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen die folgenden weiteren Rechte zu. Zur Ausübung Ihrer Datenschutzrechte genügt eine Nachricht an datenschutz@wbstraining.de oder an eine andere unter Punkt 1. genannte Kontaktadresse:

  • Recht auf Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten persönlichen Daten gem. Art. 15 DSGVO; insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht direkt bei Ihnen erhoben wurden.
  • Recht auf Berichtigung unrichtiger oder auf Vervollständigung richtiger Daten gem. Art. 16 DSGVO,
  • Recht auf Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten gem. Art. 17 DSGVO soweit keine gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen oder andere gesetzliche Pflichten bzw. Rechte zur weiteren Speicherung einzuhalten sind,
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten gem. Art. 18 DSGVO, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen; der Verantwortliche die Daten nicht mehr benötigt, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 DSGVO, d.h. das Recht, ausgewählte bei uns über Sie gespeicherte Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format übertragen zu bekommen, oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen
  • Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

 

 

5. Informationen zu verwendeten Technologien

Auf den Webseiten der WBS-Gruppe kommen grundsätzlich die nachfolgend aufgeführten Internettechnologien zum Einsatz. Um welche es sich konkret handelt, können Sie der Übersicht über die Cookie-Einwilligungen der jeweiligen Webseite entnehmen.

5.1. Cookies und Tracking – Allgemeines

Bei der Nutzung unserer Webseite werden sogenannte Cookies auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert und ähnliche Tracking-Technologien verwendet. Bei Cookies handelt es sich um kleine Datensätze in einer Datenbank Ihres Browsers oder Textdateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden und durch welche der Stelle, die das Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen. Andere Tracking-Technologien, die ähnlich wie Cookies funktionieren und deren Funktionsweise in den folgenden Abschnitten erläutert wird, werden aus Gründen der Lesbarkeit des Textes im Folgenden ebenfalls als Cookies bezeichnet. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

Diese Webseite nutzt folgende Arten von Cookies und Tracking, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:


5.1.1. Transiente Cookies bzw. Session-Cookies

Diese Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen oder sich ausloggen. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Webseite zurückkehren.


5.1.2. Persistente Cookies

Diese Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Datenschutzeinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.


5.1.3. Flash-Cookies bzw. Local Shared Objects


Flash-Cookies werden von dem Adobe-Flash-Plugin, das in Ihrem Webbrowser installiert ist, gesetzt. Diese Objekte speichern die erforderlichen Daten unabhängig von Ihrem verwendeten Browser, sodass diese Daten browserübergreifend genutzt werden können. Sie haben kein automatisches Ablaufdatum. Je nach Webbrowser können Flash-Cookies wie andere Cookies verwaltet (z.B. gelöscht) werden oder entziehen sich der Cookie-Verwaltung des Browsers. Wenn Sie keine Verarbeitung der Flash-Cookies wünschen, müssen Sie dies im Einstellungsmanager des Flash-Players unterbinden oder ein entsprechendes Add-On für Ihren Browser installieren.


5.1.4. Web Storage bzw. DOM Storage

Mit Hilfe von Web Storage können für die in den folgenden Abschnitten aufgeführten Zwecke Daten in Ihrem Browser gespeichert werden. Es gibt zwei Haupttypen von Speichern: Local Storage für persistente Daten (ohne Ablaufdatum) sowie Session Storage für Session-Daten (die nach Schließen des Browser-Fensters gelöscht werden). Diese Daten können Sie in den Entwickleroptionen Ihres Browsers löschen.


5.1.5. Tracking-Pixel bzw. Pixel Tracker

Bei dieser Methode wird üblicherweise ein Tracking-Skript auf der Webseite ausgeführt, welches einen Tracking-Pixel vom Webanalysetool-Anbieter anfordert. Dabei werden Informationen für die in den nachfolgenden Abschnitten erläuterten Zwecke mitgesendet und ggf. ein Cookie des Webanalysetool-Anbieters gesetzt oder bei bestehendem Cookie diesem Informationen hinzugefügt. Diese Cookies können Sie wie in den vorhergehenden Abschnitten erläutert entfernen.


5.1.6. Weitere Informationen zu Cookies

Die weiter unten aufgeführten notwendigen bzw. essentiellen Cookies ermöglichen es, den Verbindungsstatus Ihres Kontos zu speichern und die Seite an Ihr Endgerät anzupassen. Sie ermöglichen Ihnen beispielsweise den direkten Zugriff auf persönliche und geschützte Bereiche auf unserer Webseite mit Hilfe von Benutzernamen oder Daten, die Sie zuvor eingegeben haben. Die durch diese Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

Die aufgeführten analytischen Cookies dienen einerseits dazu, die Nutzung unserer Webseite für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Webseite bereits besucht haben. Die Cookies speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Webseite zurückkehren.

Zum anderen setzen wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Außerdem setzen wir die Cookies ein, um Sie für Folgebesuche identifizieren zu können, falls Sie über einen Account bei uns verfügen. Andernfalls müssten Sie sich für jeden Besuch erneut einloggen.
Wir können auch Cookies zur Speicherung Ihrer Präferenzen einsetzen. Diese erlauben es uns bzw. Drittanbietern, die Funktionen auf unserer Webseite betreiben, zu speichern welche Einstellungen Sie auf unserer Webseite bzw. in den Funktionen vorgenommen haben. Bei einer erneuten Nutzung sind die zuvor getätigten Einstellungen beibehalten.

Mit den zum Einsatz kommenden Tracking-Maßnahmen wollen wir eine bedarfsgerechte Gestaltung und die fortlaufende Optimierung unserer Webseite sicherstellen. Zum anderen setzen wir die Tracking-Maßnahmen ein, um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen. Weiter nutzen wir die Daten für die optimierte Ausspielung von Werbeinhalten. Die jeweiligen Datenverarbeitungszwecke und Datenkategorien sind aus der Beschreibung der entsprechenden Tracking-Tools und der Übersicht über Cookie-Einwilligungen zu entnehmen.

Die Datenverarbeitungen im Zusammenhang mit dem Setzen von analytischen, statistischen oder Präferenz-Cookies sowie von Tracking-Cookies erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Weiterführende Informationen dazu finden Sie unter den jeweiligen Abschnitten der Webanalysetools dieser Datenschutzinformation.

5.1.7. Übersicht über Cookie-Einwilligungen

5.2. CleverReach

Gewöhnlich versenden wir unseren personalisierten Newsletter mittels des Anbieters CleverReach der CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 2618 Rastede, Deutschland („CleverReach“). CleverReach ist Mitglied der Certified Senders Alliance, die eigene Richtlinien für zulässiges E-Mail-Marketing aufgestellt haben. Mit CleverReach haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag im Sinne von Art. 28 DSGVO abgeschlossen.

Mittels CleverReach können wir die Reaktion auf unseren Newsletter messen und auswerten. CleverReach wurde durch uns so konfiguriert, dass ausschließlich eine vollständig anonymisierte und aggregierte Auswertung möglich ist. Die Aktivierung unterbindet zusätzlich die Erhebung und Verarbeitung vollständiger IP-Adressen bzw. Cookies. Zudem binden wir das Tool Google Analytics in den Newsletter ein, um zu analysieren, in welchem Zusammenhang der Newsletter mit dem Kauf eines Produkts steht. Dies erfolgt durch Anhängen der entsprechenden Parameter an alle Links im Newsletter. Klicken sie auf den Link, legen wir auf Ihrem Computer eine kleine Textdatei (Cookie) ab. Dadurch können wir den Newsletter als Ausgangspunkt für den Besuch der Webseite genau zuordnen. Bestellen Sie innerhalb von 14 Tagen ein Produkt im Shop, wird uns diese Information angezeigt.

CleverReach kann in unserem Auftrag Social-Media-Buttons von Twitter, Facebook, LinkedIn und Xing in den Newsletter implementieren. Beim Klick auf den entsprechenden Button wird eine direkte Verbindung zu den Servern des Button-Anbieters hergestellt.

Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit CleverReach finden sie in deren Datenschutzhinweisen.

5.3. Mouseflow

Diese Webseite verwendet auf Grundlage Ihrer Einwilligung im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO Mouseflow, ein Webanalyse-Tool der Mouseflow ApS, Flaesketorvet 68, 1711 Kopenhagen, Dänemark, um zufällig ausgewählte einzelne Besuche (nur mit anonymisierter IP-Adresse) zu erfassen. So entsteht ein Protokoll der Mausbewegungen, Mausklicks und Tastaturinteraktion, mit der Absicht, einzelne Besuche dieser Webseite stichprobenartig als sog. Session-Replays wiederzugeben sowie in Form sog. Heatmaps auszuwerten und daraus potentielle Verbesserungen für diese Webseite abzuleiten. Weiterhin werden über Mouseflow Multiple Choice Umfragen ausgespielt, mit denen die Zufriedenheit mit der Webseite bzw. bestimmten spezifischen Inhalten erfasst werden soll. Das Ausspielen solcher Umfragen und die Teilnahme werden ebenso in dem Cookie erfasst. Das durch Mouseflow erzeugte Cookie wird nach einem Zeitraum von 90 Tagen gelöscht.

Die durch Mouseflow erfassten Daten sind nicht personenbezogen. Insbesondere wird Ihre IP-Adresse nur anonymisiert verarbeitet. Die Informationen werden für einen Zeitraum von 3 Monaten gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Die Speicherung und Verarbeitung der erfassten Daten erfolgt innerhalb der EU. Wenn Sie eine Erfassung durch Mouseflow nicht wünschen, können Sie, neben einem Widerruf Ihrer Einwilligung, dieser auf allen Webseiten, die Mouseflow einsetzen, unter dem folgenden Link widersprechen: https://mouseflow.com/de/opt-out/.

5.4. Hubspot

Wir nutzen auf unseren Seiten Tools von Hubspot, Inc., 25 First Street, Cambridge, MA 02141 USA und seinen verbundenen Unternehmen (im Folgenden „Hubspot“) für den Versand eines Newsletters, die Erfassung von Anfragen über unsere Webseite sowie den Betrieb von Landing Pages. Diese Tools setzen auf unserer Webseite Cookies ein, durch die bei Benutzung der Webseite folgende personenbezogene Daten erhoben werden:

  • Vor- und Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Adresse
  • Telefonnummer

Soweit einzelne Funktionen von Hubspot Cookies auf Ihrem Endgerät setzen, erfolgt dies aufgrund Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Datenverarbeitung findet in den USA oder Irland statt. Hubspot verarbeitet die Daten in unserem Auftrag. Wir haben mit Hubspot einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen. Durch diesen Vertrag versichert Hubspot, dass sie die Daten im Einklang mit der Datenschutzgrundverordnung verarbeiten und den Schutz der Rechte der betroffenen Person gewährleisten. Hubspot verwendet die Kundendaten nicht selbst, um Sie zu kontaktieren, es sei denn, Sie ordnen dies an oder erlauben es anderweitig. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Hubspot finden Sie hier: https://legal.hubspot.com/de/product-privacy-policy
Ihre Einwilligung können sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Zeitpunkt des Widerrufes wird dadurch nicht beeinflusst.

5.5. Google Tag Manager

Auf unserer Webseite kommt das Tool Google Tag Manager (im Folgenden: „GTM“) der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (Im Folgenden: „Google“) zum Einsatz. Mit dem GTM verwalten wir die Tools, über die wir in dieser Datenschutzerklärung informieren. Einzelheiten bezüglich dieser Tools entnehmen Sie daher der Information bezüglich des konkreten Tools.

Der GTM ist über ein Script und eine Variante für Systeme mit deaktiviertem JavaScript eingebunden und wird von der Domain googletagmanager.com geladen. Er lädt Tools von Google oder Drittanbietern nach, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen oder Cookies laden können (siehe dazu die Cookie-Erklärung in dieser Datenschutzerklärung). Der GTM selbst greift nicht auf diese Daten zu.

Weitere Informationen zum GTM finden Sie in den Nutzungsrichtlinien für dieses Produkt.

5.6. Google Analytics

Wir nutzen auf unserer Webseite Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (im Folgenden: „Google“). In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite wie

  • Browser-Typ/-Version,
  • Verwendetes Betriebssystem,
  • Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite),
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse),
  • Uhrzeit der Serveranfrage,

werden an einen Server von Google übertragen und dort gespeichert. Wir haben mit Google einen Auftragsverarbeitungsvertrag für die Verwendung von Google Analytics abgeschlossen. Durch diesen Vertrag versichert Google, dass sie die Daten im Einklang mit der Datenschutzgrundverordnung verarbeiten und den Schutz der Rechte der betroffenen Person gewährleisten.

Die Informationen werden verwendet, um die Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseite-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseite-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu Zwecken der Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung dieser Internetseiten zu erbringen.

Auch werden diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag verarbeiten. Es wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die IP-Adressen werden anonymisiert, so dass eine Zuordnung nicht möglich ist (IP-Masking).

Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Google Analytics finden Sie etwa in der hier abrufbaren Google Analytics-Hilfe.

5.7. Google Marketing Platform

Wir nutzen auf unserer Webseite die in der Google Marketing Platform (im Folgenden: „GMP“) zusammengefassten Online-Marketing-Tools der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (im Folgenden: „Google“). Die GMP setzt Cookies ein, um für die Nutzer relevante Anzeigen zu schalten, die Berichte zur Kampagnenleistung zu verbessern oder um zu vermeiden, dass ein Nutzer die gleichen Anzeigen mehrmals sieht. Über eine Cookie-ID erfasst Google, welche Anzeigen in welchem Browser geschaltet werden und kann so verhindern, dass diese mehrfach angezeigt werden. Darüber hinaus kann die GMP mithilfe von Cookie-IDs sog. Conversions erfassen, die Bezug zu Anzeigenanfragen haben. Das ist etwa der Fall, wenn ein Nutzer eine Anzeige des Google-Werbenetzwerks sieht und später mit demselben Browser die Webseite des Werbetreibenden aufruft und dort etwas kauft. Laut Google enthalten diese Cookies keine personenbezogenen Informationen.

Aufgrund der eingesetzten Marketing-Tools baut Ihr Browser automatisch eine direkte Verbindung mit dem Server von Google auf. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang und die weitere Verwendung der Daten, die durch den Einsatz dieses Tools durch Google erhoben werden und informieren Sie daher entsprechend unserem Kenntnisstand: Durch die Einbindung der GMP erhält Google die Information, dass Sie den entsprechenden Teil unseres Internetauftritts aufgerufen oder eine Anzeige von uns angeklickt haben. Sofern Sie bei einem Dienst von Google registriert sind, kann Google den Besuch Ihrem Account zuordnen. Selbst wenn Sie nicht bei Google registriert sind bzw. sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter Ihre IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert.

Sie können die Teilnahme an diesem Tracking-Verfahren auf folgende Weise verhindern:

Deaktivierung der interessenbezogenen Anzeigen der Anbieter, die Teil der Selbstregulierungs-Kampagne „About Ads“ sind, über den Link https://optout.aboutads.info/, wobei diese Einstellung gelöscht wird, wenn Sie Ihre Cookies löschen.

5.8. Google Ads Conversion Tracking

Wir nutzen auf unserer Webseite Google Ads Conversion Tracking der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (im Folgenden: „Google“), um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Dabei wird von Google Ads ein Cookie auf Ihrem Rechner gesetzt, sofern Sie über eine Google-Anzeige auf unsere Webseite gelangt sind.

Diese Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit. Besucht der Nutzer bestimmte Seiten der Webseite des Ads-Kunden und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, können Google und der Kunde erkennen, dass der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde.

Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir haben mit Google einen Auftragsverarbeitungsvertrag für die Verwendung von Google Ads abgeschlossen. Durch diesen Vertrag versichert Google, dass sie die Daten im Einklang mit der Datenschutzgrundverordnung verarbeiten und den Schutz der Rechte der betroffenen Person gewährleisten.

Jeder Ads-Kunde erhält ein anderes Cookie. Cookies können somit nicht über die Webseiten verschiedener Ads-Kunden hinaus nachverfolgt werden. Die mithilfe des Conversion-Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für Ads-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Google erfährt die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf unsere Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Wir erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.

Googles Datenschutzbelehrung zum Conversion-Tracking finden Sie hier.

5.9. YouTube

Unsere Seite verwendet für die Einbindung von Videos den Anbieter YouTube LLC , 901 Cherry Avenue, San Bruno, CA 94066, USA, vertreten durch Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Zum Aktivieren der Videos müssen Sie ggf. einen Button auf der Abspielfläche klicken und Cookies akzeptieren. Wenn die Videos auf der Seite dann aktiviert sind, werden bereits vor dem eigentlichen Abspielen des Videos Ihre IP-Adresse an YouTube gesendet und Cookies auf Ihrem Rechner installiert. Wir haben unsere YouTube-Videos jedoch mit dem erweiterten Datenschutzmodus eingebunden (in diesem Fall nimmt YouTube immer noch Kontakt zu dem Dienst Google Marketing Platform auf, doch werden dabei laut der Datenschutzerklärung von Google personenbezogene Daten nicht ausgewertet). Dadurch werden von YouTube keine Informationen über die Besucher mehr gespeichert, es sei denn, sie sehen sich das Video an. Wenn Sie das Video anklicken, wird Ihre IP-Adresse an YouTube übermittelt und YouTube erfährt, dass Sie das Video angesehen haben. Sind Sie bei YouTube eingeloggt, wird diese Information auch Ihrem Benutzerkonto zugeordnet (dies können Sie verhindern, indem Sie sich vor dem Aufrufen des Videos bei YouTube ausloggen).

Von der dann möglichen Erhebung und Verwendung Ihrer Daten durch YouTube haben wir keine Kenntnis und darauf auch keinen Einfluss. Nähere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von YouTube unter https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de entnehmen. Zudem verweisen wir für den generellen Umgang mit und die Deaktivierung von Cookies auf unsere allgemeine Darstellung in dieser Datenschutzerklärung.

5.10. Facebook

5.10.1. Custom Audiences

Sofern Sie hierin vorab einwilligen, verwenden wir auf unseren Webseiten die Remarketing-Funktion „Custom Audiences“ der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland (“Facebook Ireland”). Mittels dieser Funktion können wir die Besucher der Webseite zielgerichtet mit Werbung ansprechen, indem für Besucher der Webseite personalisierte, interessenbezogene Facebook-Ads geschaltet werden, wenn Sie das soziale Netzwerk Facebook besuchen. Zur Umsetzung der unterschiedlichen Funktionen haben wir mit Facebook Bedingungen zur Auftragsverarbeitung im Sinne von Art. 28 DSGVO vereinbart. Darin versichert Facebook die Daten im Einklang mit der DSGVO zu verarbeiten und die Betroffenenrechte zu wahren.

Sie können der Verwendung des Dienstes Custom Audiences global hier auf der Webseite von Facebook widersprechen. Nach Anmeldung zu Ihrem Facebook-Konto gelangen Sie zu den Einstellungen für Facebook-Werbeanzeigen.


5.10.2. Facebook Pixel für Messlösungen und Analysedienste

Mit Hilfe des Facebook-Pixels können wir über Messlösungen und Analysedienste erkennen, wie Sie auf unsere Anzeigen auf Facebook reagieren, etwa, wenn Sie auf einen Link in der Anzeige klicken, der auf unsere Webseite führt. Damit erhalten wir einen besseren Überblick, wie erfolgreich unsere Kampagnen auf Facebook sind und können diese fortlaufend optimieren. Mit Hilfe des Pixels ist es ferner möglich, Sie als Besucher unserer Webseite zu erkennen. Anhand dieser Informationen ist es möglich, die durch uns auf Facebook ausgespielten Werbeanzeigen nur solchen Facebook-Nutzern anzuzeigen, die wahrscheinlich auch ein Interesse an unseren Angeboten haben, entweder, weil sie unsere Webseite vorher besucht haben, oder weil sie bestimmte Merkmale (z.B. Interessen an bestimmten Themen oder Produkten, die anhand der besuchten Webseiten bestimmt werden) aufweisen.

Der Pixel wird geladen, wenn Sie unsere Webseite aufrufen oder auf eine von uns auf Facebook geschaltete Anzeige reagieren, etwa weil Sie einen enthaltenen Link auf unsere Seite anklicken. In diesem Zusammenhang wird eine Pixel-ID erstellt und in einem Cookie abgelegt, sodass wir Auswertungen zu Ihrem Nutzerverhalten erhalten. Der Pixel dient uns nicht dazu, Sie persönlich zu identifizieren.

5.11. Einsatz von Social-Media-Buttons

Wir setzen derzeit folgende Social-Media-Buttons ein: Facebook, Twitter und Xing. Wir nutzen dabei das von der c’t entwickelte Tool Shariff. Das heißt, wenn Sie unsere Seite besuchen, werden zunächst grundsätzlich keine personenbezogenen Daten an die Anbieter der Buttons weitergegeben. Die Kommunikationen mit den sozialen Netzwerken übernimmt ein auf dem Server abgelegtes Skript, das sich als Vermittler zwischen soziales Netzwerk und Nutzer schaltet. Nutzer stehen erst dann mit Facebook, Twitter oder Xing direkt in Verbindung, wenn sie aktiv werden. Vorher können die sozialen Netzwerke keine Daten über sie erfassen. Den Anbieter des Buttons erkennen Sie durch die Markierung auf dem Kasten über seinen Anfangsbuchstaben oder das Logo. Wir eröffnen Ihnen die Möglichkeit, über den Button direkt mit dem Anbieter des sozialen Netzwerks zu kommunizieren. Nur wenn Sie auf den Button klicken, erhält das soziale Netzwerk die Information, dass Sie die entsprechende Webseite unseres Online-Angebots aufgerufen haben. Im Fall von Facebook wird nach Angaben des Anbieters in Deutschland die IP-Adresse sofort nach Erhebung anonymisiert. Durch die Nutzung des Buttons werden also personenbezogene Daten von Ihnen an den jeweiligen Anbieter des sozialen Netzwerks übermittelt und dort (bei US-amerikanischen Anbietern in den USA) gespeichert. Da der Anbieter die Datenerhebung insbesondere über Cookies vornimmt, empfehlen wir Ihnen, vor dem Klick auf den Button über die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers alle Cookies zu löschen.

Wir haben weder Einfluss auf die erhobenen Daten und Datenverarbeitungsvorgänge, noch sind uns der volle Umfang der Datenerhebung, die Zwecke der Verarbeitung, die Speicherfristen bekannt. Auch zur Löschung der erhobenen Daten durch den Button-Anbieter liegen uns keine Informationen vor.

Der Button-Anbieter speichert die über Sie erhobenen Daten als Nutzungsprofile und nutzt diese für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Webseite. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (auch für nicht eingeloggte Nutzer) zur Darstellung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Webseite zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile zu, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an den jeweiligen Button-Anbieter wenden müssen. Über die Buttons bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit den sozialen Netzwerken und anderen Nutzern zu interagieren, sodass wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten können. Rechtsgrundlage für die Nutzung der Buttons ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. a DS-GVO.

Die Datenweitergabe erfolgt unabhängig davon, ob Sie ein Konto bei dem Button-Anbieter besitzen und dort eingeloggt sind. Wenn Sie bei dem Button-Anbieter eingeloggt sind, werden Ihre bei uns erhobenen Daten direkt Ihrem beim Button-Anbieter bestehenden Konto zugeordnet. Wenn Sie den aktivierten Button betätigen und z.?B. die Seite verlinken, speichert der Button-Anbieter auch diese Information in Ihrem Nutzerkonto und teilt sie Ihren Kontakten öffentlich mit. Wir empfehlen Ihnen, sich nach Nutzung eines sozialen Netzwerks regelmäßig auszuloggen, insbesondere jedoch vor Anklicken des Buttons, da Sie so eine Zuordnung zu Ihrem Profil bei dem Plug-in-Anbieter vermeiden können.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Button-Anbieter erhalten Sie in den im Folgenden mitgeteilten Datenschutzerklärungen dieser Anbieter. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre.

Adressen der jeweiligen Button-Anbieter und URL mit deren Datenschutzhinweisen:

5.12. LinkedIn Insights

Auf unserer Webseite kommt das LinkedIn Insight Tag der LinkedIn Co., 2029 Stierlin Court, Mountain View, Ca 94943, USA („LinkedIn“) zum Einsatz. Das LinkedIn Insight-Tag ermöglicht das Erheben von Informationen, einschließlich personenbezogener Daten, über Besucher unserer Webseite. Hierüber wird es uns ermöglicht, die Effektivität von Werbemitteln nachzuvollziehen und interessenbasierte Werbung ausspielen zu können. Zu den erhobenen Daten zählen die folgenden: URL, Referrer-URL, IP-Adresse, Geräte- und Browsereigenschaften (User Agent) sowie Zeitstempel. Die IP-Adressen werden allein in gekürzter Fassung aufbewahrt bzw. gehasht. Sofern Sie während des Besuchs unserer Webseite bei LinkedIn eingeloggt sind, wird auch diese Information erhoben. Innerhalb von sieben Tagen werden die Daten erhobenen Daten pseudonymisiert, d.h. sämtliche persönlichen Kennungen werden entfernt. Diese verbleibenden pseudonymisierten Daten werden dann innerhalb von 180 Tagen gelöscht. Mit LinkedIn wurde ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen. Im Zusammenhang mit dem Einsatz des LinkedIn Insights Tags kommt es zu einer Datenübermittlung an Server in den USA. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die bedarfsgerechte Ausgestaltung unseres Internetangebots und die Möglichkeit des Anbietens interessenbasierter Werbung ist als berechtigtes Interesse anzusehen. Durch die durch LinkedIn vorgesehenen Maßnahmen, insbesondere die zeitnahe Pseudonymisierung, werden die Interessen der Webseitenbesucher hinreichend berücksichtigt. Von einem überwiegenden Ausschlussinteresse ist daher nicht auszugehen. Die Datenschutzrichtlinie von LinkedIn finden Sie hier: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy

5.13. Call-Tracking

Auf unserer Seite nutzen wir den Anrufverfolgungsdienst Call-Tracking Corazon powered by questFon im Folgenden: „Corazon“). Das Verarbeitungsunternehmen ist telequest & Internet Solutions GmbH, Liebenauer Hauptstraße 2-6, A-8041 Graz, Österreich (im Folgenden: Telequest).

Corazon bindet auf unserer Internetseite Telefonnummern ein, die es uns ermöglichen, weitergehende Auswertungen zum Anrufverhalten unserer Internetseitenbesucher zu erstellen. Wir behalten die volle Kontrolle über die erhobenen Daten.

Bei den Daten handelt es sich – soweit ein Anruf bei uns erfolgt – um

  • die Telefonnummer des Anrufers (soweit übermittelt),
  • die angerufene Rufnummer,
  • das Datum,
  • die Uhrzeit und
  • die Dauer des Anrufs,
  • Browser-Informationen,
  • Remote-Benutzeragent,
  • Referrer URL.

Soweit es uns anhand vorliegender Kundendaten möglich ist, verknüpfen wir diese Daten auch mit dem dazugehörigen Adressdatensatz (nachfolgend: Telefontracking). Die erhobenen Daten werden spätestens 6 Monate nach Erhebung gelöscht.

Die Verwendung von Corazon stützen wir auf Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Telequest verarbeitet die Daten in unserem Auftrag. Wir haben mit Telequest einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen. Durch diesen Vertrag versichert Telequest, dass sie die Daten im Einklang mit der Datenschutzgrundverordnung verarbeiten und den Schutz der Rechte der betroffenen Person gewährleisten.Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von telequest: https://www.telequest.at/datenschutz/

5.14. Userlike

Unsere Webseiten verwenden Userlike, eine Live-Chat Software der Userlike UG. Userlike verwendet "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und Ihnen ermöglichen, persönliche Echtzeit-Chats auf Ihrer Webseite durchzuführen. Mit Userlike wurde ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen. Die erhobenen Daten werden weder dazu genutzt, den Besucher persönlich zu identifizieren, noch mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Die Datenschutzerklärung der userlike UG finden Sie hier.

5.15. edudip

Für die Durchführung von Online-Infoveranstaltungen und von Webinaren nutzen wir Lösungen der edudip GmbH, Jülicher Straße 306, 52070 Aachen (nachfolgend „edudip“). Für eine Teilnahme ist es erforderlich, die jeweils aus dem Anmeldeformular ersichtlichen Daten anzugeben. Damit Sie die von Ihnen gebuchte Veranstaltung nicht versäumen, schicken wir Ihnen im Vorfeld von Zeit zu Zeit kurze Erinnerungsnachrichten. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, d.h. ein Vertragsverhältnis (entgeltlich bzw. unentgeltlich) zwischen Ihnen und uns, sowie Art. 6 Abs. 1 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Die Sicherstellung einer ordnungsgemäßen Durchführung unserer Veranstaltung ist ein berechtigtes Interesse im Sinne der vorgenannten Vorschrift. Mit der edudip haben wir einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen. Das heißt, die edudip verarbeitet sowohl die von Ihnen angegebenen Daten als auch solche Daten, die im Zusammenhang mit der Durchführung eines Webinars anfallen, nur in unserem Auftrag und nach unseren Weisungen. Die Datenschutzerklärung der edudip GmbH finden sie hier: https://www.edudip.com/de/datenschutz. Dort können Sie auch nachlesen, welche Daten im Zusammenhang mit der Durchführung eines Webinars anfallen.

5.16. FACT-Finder

Sie haben im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Webseite die Möglichkeit, nach konkreten Angeboten zu suchen. Hierfür steht auf unserer Webseite eine Suchfunktion bereit. Um das Suchergebnis zu verbessern und um Ihnen nur solche Angebote anzuzeigen, die zu Ihrer Suchanfrage passen, bedienen wir uns des Dienstes FACT-Finder der Omikron Data Quality GmbH, Habermehlstr. 17, 75172 Pforzheim („Omikron“). Die durch Sie angefragten Angebote sowie die IP-Adresse Ihres Endgeräts werden an Omikron übermittelt und für die Dauer der Nutzung der Session gespeichert. Dies dient allein der Gewährleistung und Verbesserung der Funktionalität Ihrer Suchanfrage. Ein Rückschluss auf Ihre Person ist uns dabei nicht möglich. Ihre Daten werden ausschließlich in Deutschland verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist der Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Gewährleistung einer optimalen Suchfunktion auf unserer Webseite ist ein berechtigtes Interesse im Sinne dieser Vorschrift.

Weitere Informationen finden Sie unter www.fact-finder.de/dsgvo und unter www.fact-finder.de/datenschutz.

5.17. Tracking der Customer Journey über Local Storage

Um zu verstehen, wie unsere Kunden den Weg auf unsere Webseite gefunden haben, nutzen wir den sog. Local Storage des Browsers des Endgerätes, mit dem der Nutzer unsere Webseite besucht. Hiermit haben wir einen spezialisierten Dienstleister mit Sitz in der Schweiz im Wege der Auftragsverarbeitung beauftragt. Die im Local Storage gespeicherten Informationen werden bei Nutzung des Formulars für die Buchung eines Beratungstermins von eTermin an uns übergeben. Dies dient der statistischen Analyse unseres Auftritts auf Drittseiten, z.B. in Suchmaschinen. Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, die Sie mit Aktivierung der Kategorie „Statistik“ im Cookie-Banner erteilen. Ihre Einwilligung kann jederzeit über die weiter oben einsehbaren Einstellungen widerrufen werden. Die Information im Local Storage hat kein Ablaufdatum. Dritte haben keinen Zugriff auf diese Informationen.

 

 

6. Teilnahme an Gewinnspielen

Von Zeit zu Zeit veranstaltet die WBS Gewinnspiele. Details sind den jeweils geltenden Teilnahmebedingungen zu entnehmen. Wenn Sie an unseren Gewinnspielen teilnehmen, verarbeiten wir die durch Sie zu Verfügung gestellten Daten, d.h. in der Regel einen individuellen Gewinnspielbeitrag (z.B. ein Kommentar oder ein Foto) sowie Ihren Namen und Ihre Kontaktdaten für die Durchführung des Gewinnspiels und zur Gewinnbenachrichtigung. Rechtsgrundlage hierfür ist Ihre Einwilligung im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Wenn Sie uns eine gesonderte Einwilligung erteilt haben, nehmen wir Ihre jeweiligen Kontaktdaten in unseren Newsletterverteiler auf, um Sie über aktuelle Angebote und Leistungen der WBS zu informieren. Ihre Einwilligungserklärungen in die vorstehend erläuterte Datenverarbeitung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft kostenfrei durch eine kurze Nachricht an die unter 1. angegebenen Kontaktdaten widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf Grundlage Ihrer Einwilligung bis zum Zeitpunkt Ihres Widerrufs wird hiervon nicht berührt. Außerhalb des Vorliegens eines Widerrufs werden die Daten der Teilnehmer nach Durchführung des Gewinnspiels aus unseren aktiven Systemen gelöscht. Gewinnerdaten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO für die Dauer gesetzlicher Aufbewahrungspflichten aus handels- und steuerlichen Gründen (in der Regel zehn Jahre) archiviert.

 

 

7. Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Von Zeit zu Zeit kann es erforderlich sein, dass wir von WBS die vorliegenden Datenschutzbestimmungen ändern müssen. Wir empfehlen Ihnen deshalb, diese in regelmäßigen Abständen zu lesen. Seien Sie jedoch versichert, dass Änderungen nicht rückwirkend in Kraft treten und dass wir nicht die Art und Weise ändern werden, in der früher erfasste Daten behandelt werden.

 

 

Aktualisiert am 15.07.2021

 

 

#keeplearning