31
Schulen
Kundenbewertung
100 %
förderbar
Beratungstermin buchen

Wundtherapeut:in

Hamm
168 UE
Preis: 2.456,00 Euro (umsatzsteuerbefreit)

Aktuelles zur Weiterbildung

Eine optimale Wundversorgung ist für das Gelingen vieler Therapien immens wichtig. Heilt eine Wunde schnell und wie geplant, ist dies nicht nur für die Patienten hilfreich, sondern unterstützt zudem die Tätigkeit von Ärzten und anderen behandelnden Personen. Sowohl bei ambulanten Pflegediensten als auch in stationären Einrichtungen, wie zum Beispiel in Krankenhäusern oder in Pflegeheimen, sind Wundtherapeuten daher gefragte Personen.

Die Teilnehmer sollen unter anderem Grundlegende Kenntnisse über die Entstehung von Wunden sowie Kenntnis über die Vielfältigkeit der Entstehungsursachen und kausale Zusammenhänge erwerben.
Das Fachwissen hinsichtlich Produktkenntnis, Produktauswahl, Methodenkenntnis und Anwendung in ihrem Tätigkeitsbereich selbständig anwenden, umsetzen und kontrollieren. 
Ziel der berufsbezogenen Fort- und Weiterbildung ist eine Erweiterung der eigenen Fachlichkeit, verbunden mit einer Weiterentwicklung der Handlungskompetenz. Dies zielt auf eine langfristige und nachhaltige Veränderung verbunden mit einer Optimierung des Berufsalltages ab.

Die Weiterbildung orientiert sich an den gesetzlichen Vorgaben gemäß GKV Spitzenverband 2022. Eine Zertifizierung kann derzeit über die DEKRA Personalzertifizierungen erfolgen.

Zielgruppe

Leitende und verantwortliche Fachkräfte, die zur Organisation und Durchführung der Behandlung und Pflege von Menschen mit chronischen Wunden weitergebildet werden möchten.

Teilnahmevoraussetzung

Teilnahmevoraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung als Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann (nach dem PflBRefG), Gesundheits- und Krankenpfleger:in, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger:in,  Altenpfleger:in
Zusätzlich ist die Anerkennung als verantwortliche Pflegefachkraft durch eine Weiterbildungsmaßnahme für leitende Funktionen mit einem Mindestumfang von 460 Stunden erforderlich.

Inhalte

Themen, die Sie erwarten:

  • Grundlagen
  • Anatomie und Physiologie der Haut
  • Wunde und Wundheilung
  • Krankheitsbilder 
  • Dekubitus und Prophylaxe
  • Diabetisches Fußsyndrom und Prophylaxe
  • Periphere Arterielle Verschlusskrankheit
  • Lymphhangiopathien
  • Lokaltherapie: Behandlungsprozess
  • Wundheilungsprozess
  • Palliative Wundversorgung bei inoperablen (ex)ulzerierenden/entstellenden Hauttumoren, Metastasen, Sarkomen
  • Adjuvante Maßnahmen
  • Dokumentation in der Lymphologie und Wunddokumentation
  • Qualitätssicherung in der Wundtherapie
  • Schnittstellenmanagement (Organisation, Überleitungs- und Entlassungsmanagement)

Abschlussprüfung:
Die Weiterbildung schließt mit einer Projektarbeit ab.

Abschluss:
Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie das WBS-Zertifikat.

Die externe Zertifizierung wird nach bestandener Prüfung von der zuständigen Stelle erteilt. Dazu müssen die Teilnehmer bei der zuständigen DEKRA-Zertifizierungsstelle einen Prüfungstermin beantragen oder nutzt die Abnahme der Prüfung durch die DEKRA direkt im Anschluss an den Kurs an der Fortbildungseinrichtung.

Die externe Prüfung bei der DEKRA wird gesondert in Rechnung gestellt.

Preisinformation

zzgl. 180,00 EUR Anmelde- und Prüfungsgebühr

Kursdaten als PDF speichern

Ansprechpartnerin.

Nadine Drüke

Nadine Drüke

Fon 02381 9950831
Fax 02389 9954639

E-Mail schreiben.
Beratungstermin buchen.

WBS TRAINING SCHULEN gGmbH
Südring 4
59065 Hamm

Termine

Wählen Sie hier den gewünschten Termin aus.

02.05.2023 - 20.09.2023
Hamm
3x pro Woche montags bis mittwochs 08:00 Uhr - 15:00 Uhr
#keeplearning