31
Schulen
Kundenbewertung
100 %
förderbar
Jetzt bewerben

Pflegeberater:in nach § 7a SGB XI (in Teilzeit) - Nach der Empfehlung des GKV-Spitzenverbandes

Live-Online-Kurs
440 UE
Preis: 2.928,00 Euro (umsatzsteuerbefreit)

Aktuelles zur Weiterbildung

Diese Weiterbildung findet als Live-Online-Kurs in unserem LernNetz Live® statt. Im digitalen Schulungsraum treffen Sie auf Ihre Lernbegleitung und andere Lernenden - mit diesen können Sie sich jederzeit live austauschen. Sie können von zu Hause oder Ihrem Arbeitsplatz aus teilnehmen. Gerne reservieren wir Ihnen zur Teilnahme einen PC-Arbeitsplatz an einem unserer Standorte der WBS TRAINING SCHULEN gGmbH in Berlin, Chemnitz, Dresden, Halle, Hamm, Leer, Leipzig, Magdeburg, Oldenburg, Plauen oder Troisdorf.

Die Weiterbildung zum Pflegeberater wird nach § 7a SGB XI sowie der aktuellen Empfehlung des GKV-Spitzenverband durchgeführt.

Modulare Weiterbildung – Fachwissen nach Ihrem individuellen Bildungsbedarf:
Die Weiterbildung zum Pflegeberater nach § 7a SGB XI ist modular aufgebaut. Das heißt, sie besteht aus einzelnen Modulen, die Sie einzeln buchen oder miteinander kombinieren können. Dadurch bilden Sie sich gezielt fachlich und nach Ihren Bedürfnissen weiter. Dabei sparen Sie nicht nur Geld, sondern auch wertvolle Zeit. Gern unterstützen wir Sie bei der Planung Ihrer Weiterbildung. Wir beraten Sie persönlich, unverbindlich und kostenfrei.


Pflegeberater:innen nach § 7a SGB beraten und betreuen pflegebedürftige Menschen bzw. deren Angehörige zum vorhandenen Leistungsangebot und zu individuellen Ansprüchen im Bereich der Pflege. Dieses Seminar vermittelt Ihnen das dazu erforderliche Fachwissen, insbesondere auch zu relevanten Rechtsfeldern der Pflegeberatung. Mit dieser Weiterbildung erschließen Sie sich eine hochinteressante berufliche Perspektive, denn der Anteil älterer Menschen in unserer Gesellschaft nimmt stetig zu - und einhergehend damit wächst auch der Bedarf an qualifizierten Pflegeberatern.


Lernziele

Als von der WBS praxisnah ausgebildeter Pflegeberater sind Sie in der Lage, den individuellen Hilfe- und Betreuungsbedarf von Pflegebedürftigen zu ermitteln, die sozialrechtlichen Ansprüche zu erfassen sowie die Zielgruppe zu Verfahren der Feststellung der Pflegebedürftigkeit und zu Formen der ambulanten und stationären Versorgung zu beraten.

Zielgruppe

Diese Weiterbildung ist für Sie ideal, wenn Sie Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger oder Sozialversicherungsfachangestellter sind und Sie Ihre berufliche Zukunft darin sehen, Menschen in allen Fragen der unterstützenden Dienstleistungen und Betreuung zum Thema Pflege zu beraten.

Für die Pflegeberatung werden insbesondere

  • Pflegefachkräfte (Altenpfleger:in, Gesundheits- und Krankenpfleger:in, Pflegefachmann/Pflegefachfrau oder Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger:in),
  • Sozialversicherungsfachangestellte oder
  • Sozialpädagogen/-arbeiter

eingesetzt.

Andere Berufe oder Studienabschlüsse sind geeignet, wenn die Ausbildungs-/Studieninhalte insbesondere einen pflegefachlichen, sozialrechtlichen, sozialpädagogischen oder heilpädagogischen Schwerpunkt haben oder eine mehrjährige Erfahrung in der Beratung zu gesundheitlichen, sozialrechtlichen oder pflegefachlichen Themen bei einem Sozialversicherungsträger vorliegt.

Hinweise zur Dauer

Die Theoriestunden des Lehrgangs unterteilen sich in Live-Unterricht, selbstgesteuerten Lernphasen und projektbezogenes Arbeiten. Die genauen Unterrichtstage entnehmen Sie dem Kursplan, den Sie zu Beginn der Weiterbildung erhalten.

Teilnahmevoraussetzung

Nachweis Berufsurkunde oder Studienabschluss, Lebenslauf

Inhalte

Theoretische Inhalte:

Pflegefachwissen

  • Fachbegriffe pflegerischer Leistungen
  • pflegerelevante Kenntnisse
  • medizinische Bedarfe chronisch kranker und pflegedürftigen Menschen
  • Besonderheiten der Pflege und Betreuung
  • Umgang mit Medikamenten
  • Beratung zu pflegeinhaltlichen Fragen und Pflegeanleitung
  • Abgrenzung behandlungspflegerischer Maßnahmen
  • aktivierende und kompensierende Pflege
  • Qualitätssicherung
  • Kultursensible Pflege
  • Besonderheiten der unterschiedlichen Pflegesettings

Case Management

  • Theoretische und praktische Grundlagen
  • Gesprächsführungs- und Beratungskompetenz
  • Arbeitsfeldspezifische Vertiefung
  • Pflegeberatung nach § 37 Abs. 3 SGB XI

Rechtsfelder

  • Grundlagen des Sozialrechtes
  • Überblick über Sozialgesetzbücher
  • Allgemeines Sozialrecht
  • Besondere pflegerelevante Rechtsfelder (z. B. Leistungsrecht der Pflegeversicherung, Leistungsrecht der Krankenversicherung, Sozialhilfe, Vertragsrecht der Pflegekassen, Datenschutz, Pflegebegutachtung nach dem SGB XI, Betreuungsrecht u. a.)

Abschlussprüfung:
Alle Themenfelder schließen inhaltlich mit einer Projektarbeit ab.

Praktische Inhalte:

Praktikum:
Das Praktikum kann in einem ambulanten Pflegedienst oder in einer teilstationären Pflegeeinrichtung absolviert werden.


Punkte RbP: 40

Finanzielle Förderung

Bildungsgutschein, Bildungsscheck

Medien

Schulungsunterlagen

Trainingsmethode

Lehrgespräch, Instruktion, Moderation, Gruppenarbeit, Partnerarbeit, Diskussion, Simulation, Fallbeispiele, selbstorganisiertes Lernen mit Hilfe von Lernpfaden

Abschlussbeschreibung

WBS Zertifikat

Perspektiven nach der Qualifizierung

Nach der Qualifizierung zum Pflegeberater nach § 7a SGB XI ergeben sich verschiedene berufliche Perspektiven für den Lernenden:
1. Beratungstätigkeit: Als Pflegeberater kann man in verschiedenen Einrichtungen wie beispielsweise Pflegestützpunkten, Krankenhäusern, Altenheimen oder ambulanten Pflegediensten tätig werden und dort pflegebedürftige Menschen sowie deren Angehörige zu Fragen der häuslichen Versorgung und Unterstützung beraten.
2. Selbstständigkeit: Einige Absolventen entscheiden sich dafür, als selbstständige Berater im Bereich der Pflege tätig zu werden und bieten ihre Dienste unabhängig von festen Einrichtungen an.
3. Fort- und Weiterbildung: Nach einer Qualifikation als Pflegeberater können sich weitere Möglichkeiten zur fachlichen Spezialisierung durch Fort- und Weiterbildungen ergeben, beispielsweise im Bereich der Palliativpflege oder Demenzbetreuung.
4. Leitende Positionen: Mit ausreichender Erfahrung besteht die Möglichkeit, in leitende Positionen aufzusteigen, beispielsweise als Teamleiter eines Pflegestützpunktes oder als Fachbereichsleiter für Beratungsangebote im Gesundheitswesen.
5. Forschung und Entwicklung: Einige Absolventen entscheiden sich auch für eine Tätigkeit in Forschungsprojekten rund um das Thema Pflegeberatung sowie die Entwicklung neuer Versorgungsmodelle im Bereich der häuslichen Pflege.
Insgesamt bietet die Qualifizierung zum Pflegeberater nach § 7a SGB XI vielfältige Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung innerhalb des Gesundheitswesens mit einem Fokus auf Beratungstätigkeiten für pflegebedürftige Menschen sowie deren Angehörigen.
(formuliert mit ChatGPT)

Informationen

Ist dies Ihre erste Online-Weiterbildung? Dann möchte ich Ihnen unser Tagesseminar "Vorbereitung auf eine Online-Fortbildung" empfehlen. Sie finden den Link weiter unten auf dieser Seite. 

Die Fortbildung richtet sich an alle Personen, die an einer digitalen Weiterbildung teilnehmen möchten und unsicher in Bezug auf die Bedienung der Technik, der Onlinerecherche oder der selbstgesteuerten Lernorganisation sind.

Preisinformation

zzgl. 180,00 EUR Anmelde- und Prüfungsgebühr. Sollten Sie eine Förderung (Bildungsgutschein o.Ä.) erhalten, werden Sie sehr gerne zum Preis und zur Durchführung beraten.

Kursdaten als PDF speichern


Weitere Angebote aus diesem Bereich

Case Management (in Teilzeit)
Pflegeberater:in nach § 7a SGB XI und § 45 SGB XI (in Teilzeit) - Nach der Empfehlung des GKV-Spitzenverbandes
Pflegeberatung nach §45 SGB XI
Case Management inkl. Pflegeberatung nach §45 SGB XI (in Teilzeit)

Ansprechpartnerin.

Claudia Wöhlert

Claudia Wöhlert

Fon 030 921009361
Fax 030 921009342

E-Mail schreiben.
Beratungstermin buchen.

Termine

Wählen Sie hier den gewünschten Termin aus.

06.08.2024 - 10.06.2025
Live-Online-Kurs
1 x pro Woche dienstags von 08:15 bis 15:00 Uhr
05.11.2024 - 23.09.2025
Live-Online-Kurs
1 x pro Woche dienstags von 08:15 bis 15:00 Uhr
#bildungmitherz