31
Schulen
Kundenbewertung
100 %
förderbar
Beratungstermin buchen

Berufspädagogische Fortbildungen für Praxisanleiter:innen

Magdeburg
8 UE
Preis: 150,00 Euro (umsatzsteuerbefreit)

Aktuelles zur Weiterbildung

Diese Seminare dienen zur berufspädagogischen Weiterbildung für alle Personen, die in Pflegeeinrichtungen in pädagogischen Positionen eingesetzt werden. Insbesondere für bereits ausgebildete Praxisanleiter/-innen, die bereits seit mehreren Jahren in der Praxis tätig sind, geben die verschiedenen Themen die Möglichkeit, bestehende Kenntnisse aufzufrischen.

Lernziele

Interaktive Erarbeitung neuer Inhalte und Wiederholung und Vertiefung der bisherigen Kenntnisse.


Zielgruppe

Praxisanleiter, Führungskräfte in Pflegeeinrichtungen

Inhalte

Die Tagesseminare fokussieren sich auf spezielle Themen, die sich nach gewähltem Standort unterscheiden können. Bitte wählen Sie vor der Buchung Ihren Standort aus, Sie erhalten dann auch Details zu den Inhalten der Tagesseminare.

Sie können zwischen folgenden Tagesthemen wählen:

  • Methodenkiste (8 UE)
    Die Methodenkiste gibt Ihnen einen Einblick in vielfältige Methoden für die berufspraktische Ausbildung in der Pflege. Sie werden jede Methode theoretisch besprechen, durchführen und in Bezug auf ihre Einsatzmöglichkeiten reflektieren. So erarbeiten Sie sich innerhalb der Teilnehmenden einen großen Pool an Anwendungsideen. Auswahl: Trimino, Lern-Apps und deren Erstellung, Szenisches Spiel / Rollenspiel, Kreuzworträtsel


  • Grundlagen für die Ausbildung nach Pflegeberufegesetz (8 UE)
    Was bedeutet das Pflegeberufegesetz und die weiterführenden Gesetze für die Ausbildung? Welche Konsequenzen ergeben sich für die berufspraktische Ausbildung. Wie berate ich zukünftige SchülerInnen bezüglich des Pflegeberufegesetzes? All diesen und Ihren Fragen gehen wir in dieser Fortbildung auf den Grund.


  • Beobachtung - Vermittlung von Beobachtungsvermögen für eine situative und patientenorientierte Pflege (8 UE)
    Welche Bedeutung hat die Beobachtung für die patientenorientierte Versorgung? Wie wird Beobachtungsvermögen den Auszubildenden vermittelt und wie erziele ich damit eine situative Patientenversorgung?


  • Reflexion - Vermittlung von Reflexionsmethoden für die Berufspraxis (8 UE)
    Für Einrichtungen des Gesundheitswesens ist es heute mehr denn je erforderlich, kontinuierlich die Qualität des eigenen Handelns kritisch zu betrachten. Die Fähigkeit als PraxisanleiterIn Stärken und Schwächen reflektieren zu können und diese Fähigkeit auch zu vermitteln, ist ein bedeutenderer Bestandteil des (Aus-)Bildungsprozesses und stellt damit eine fundamentale Voraussetzung für den Erwerb beruflicher Handlungskompetenz der Auszubildenden dar.


  • Prüfungsgestaltung und Leistungsbemessung nach Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe (8 UE)
    Die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung sieht eine Änderung der Prüfungsgestaltung vor. So sind erstmals PraxisanleiterInnen Mitglieder der Prüfungskommission und müssen in dieser Funktion entsprechend handeln. Es stellt sich daher die Frage, wie ist die Prüfung gestaltet? Wie werden Noten vergeben? Woran mache ich eine Note fest? All diesen und Ihren Fragen gehen wir in dieser Fortbildung auf den Grund.


  • Praxisanleitungssituation: Kommunikation und Interaktion mit Patient:innen und deren Angehörigen (8 UE)
    Ein Ziel der Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann ist die Ausprägung von kommunikative Kompetenzen. Damit Sie Schüler:innen gezielt zur kommunikativen Kompetenz anleiten können, entwickeln Sie gemeinsam mit der Dozentin / mit dem Dozenten konkrete Anleitungssituationen mit vielfältigen Methoden.


  • Praxisanleitungssituation: Biografie- und Lebensweltorientierung vermitteln (8 UE)
    Eine große Herausforderung für Praxisanleiter:innen besteht darin, die im Rahmenausbildungsplan beschriebenen Kompetenzen in konkrete Anleitungssituationen umzusetzen. Die Fortbildung „Biografie- und Lebensweltorientierung vermitteln“ gibt Ihnen Unterstützung bei der Planung, Durchführung und Beurteilung von konkreten Anleitungssituationen mit SchülerInnen.


  • Kommunikation mit Auszubildenen und Führung von Auszubildenden (8 UE)
    Die Fortbildung dient dazu, Ihnen Know-How an die Hand zu geben, wie sich durch eine personen- und situationsgerechte Gesprächsführung eine vertrauensvolle Beziehung zu Auszubildenden gestalten kann. Sie fokussieren auch die Kommunikation, wie sie in schwierigen Situationen zur Konfliktvermeidung führen kann. In die Fortbildung integriert sind vielfältige praktische Übungen.


  • Erstellung eines Ausbildungsplanes für die Ausbildung nach Pflegeberufegesetz (8 UE)
    Die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung sieht einen Ausbildungsplan mit einer entsprechenden Kompetenzentwicklung sowie darauf ausgelegten Praxisanleitungen vor.
    Doch wie kann so ein Ausbildungsplan aussehen? Gibt es Vorgaben seitens des Gesetzgebers?


  • Prüfungsgestaltung nach PflAPrV (8 UE)
    Die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung sieht eine Änderung der Prüfungsgestaltung vor. So sind erstmals Praxisanleiter:innen Mitglieder der Prüfungskommission und müssen in dieser Funktion entsprechend handeln.
    In dieser Fortbildung klären wir unter anderem wie die Prüfung gestaltet ist und wie die Noten vergeben werden.


  • Praxisanleitung gezielt und sicher durchführen (8 UE)
    Erstmals wurde in Bezug auf die Ausbildung gesetzlich festgelegt, dass Schüler:innen mindestens 10 % der Ausbildung angeleitet werden müssen. Die Schwierigkeit ist hierbei, dass unsere Auszubildenden aus unterschiedlichen Settings kommen und 10 Wochen in einer Einrichtung verbleiben. Gemeinsam erarbeiten wir wie Anleitungssituationen gezielt und geplant stattfinden, dennoch individuell auf die Schüler:innen angepasst werden können.


  • Wie strukturiere ich ein Erst-, Zwischen- und Abschlussgespräch? (8UE)
    Unser Denken ist maßgeblich dafür verantwortlich, wie wir kommunizieren und damit auch, wie wir unsere Beziehungen gestalten - auch die Beziehungen zu unseren Auszubildenden. Durch regelmäßige Gespräche und einen intensiven Austausch mit den Auszubildenden bauen Sie als PAL Vertrauen zu Ihren Auszubildenden auf und stärken Ihre Rolle als Begleiter der beruflichen Entwicklung.


  • Rechtliche Grundlagen für Praxisanleiter:innen (8UE)
    Die Fortbildung gibt einen Überblick über wichtige rechtliche Rahmenbedingen, bei deren Beachtung es den Praxisanleiter:innen möglich ist, sich innerhalb der Tätigkeit rechtssicher bewegen zu können.


  • Umgang mit dem WBS-Ausbildungsnachweisheft

       >> EXKLUSIV für Verbundpartner der WBS SCHULEN  

Eine große Herausforderung für Praxisanleiter:innen ist es, den aktuellen, individuellen Aus­bildungs­stand der Auszubildenden zu erfassen, eine passende Praxisanleitung anzubieten und dabei die Kompetenzentwicklung der Auszubildenden über die Ausbildungszeit hinweg im Blick zu haben. Wie mittels des WBS-Ausbildungsnachweisheftes die Kommunikation zwischen der Berufsfachschule, dem Ausbildungsträger und den verschiedenen Einsatzstellen gewährleistet werden kann und welche Unterstützung das WBS-Ausbildungsnachweisheft für das Erreichen des Ausbildungszieles bietet, soll Inhalt dieser Fortbildung sein.


  • Punkte pro Tagesseminar RbP: 8

Informationen

Für eine bessere Lesbarkeit wird in den Titeln die männliche Anrede gewählt. Selbstverständlich sind alle Personen jeden Geschlechts gleichermaßen angesprochen.

Preisinformation

Bei drei gebuchten Tagesseminaren am gleichen Standort erhalten Sie einen Rabatt. Gesamtpreis: 359,00 EUR

Seminardaten als PDF speichern

Ansprechpartnerin.

Claudia Wöhlert

Claudia Wöhlert

Fon 0391 54434-85
Fax 0391 54434-86

E-Mail schreiben.

WBS TRAINING SCHULEN gGmbH
Maxim-Gorki-Straße 14
39108 Magdeburg

Termine

Wählen Sie hier den gewünschten Termin aus.

08.02.2022 - 08.02.2022
Magdeburg
Thema: Erstellung eines Ausbildungsplanes nach PflBG, 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr
19.04.2022 - 19.04.2022
Magdeburg
Thema: Beobachtung - Beobachtungsvermögen, 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr
20.04.2022 - 20.04.2022
Magdeburg
Thema: Reflexion - Reflexionsmethoden, 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr
21.04.2022 - 21.04.2022
Magdeburg
Thema: Prüfungsgestaltung und Leistungsbemessung, 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr
22.04.2022 - 22.04.2022
Magdeburg
Thema: Kommunikation und Interaktion, 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr
25.04.2022 - 25.04.2022
Magdeburg
Thema: Biografie- und Lebensweltorientierung, 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr
02.05.2022 - 02.05.2022
Magdeburg
Thema: Grundlagen für die Ausbildung nach PflBG, 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr
03.05.2022 - 03.05.2022
Magdeburg
Thema: Erstellung eines Ausbildungsplanes nach PflBG, 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr
04.05.2022 - 04.05.2022
Magdeburg
Thema: Methodenkiste, 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr
05.05.2022 - 05.05.2022
Magdeburg
Thema: Praxisanleitung gezielt und sicher durchführen, 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr
06.05.2022 - 06.05.2022
Magdeburg
Thema: Prüfungsgestaltung nach Ausbildungs- und Prüfungs-VO, 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr
05.10.2022 - 05.10.2022
Magdeburg
Thema: Grundlagen für die Ausbildung nach PflBG, 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr
06.10.2022 - 06.10.2022
Magdeburg
Thema: Erstellung eines Ausbildungsplanes nach PflBG, 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr
07.10.2022 - 07.10.2022
Magdeburg
Thema: Methodenkiste, 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr
10.10.2022 - 10.10.2022
Magdeburg
Thema: Praxisanleitung gezielt und sicher durchführen, 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr
11.10.2022 - 11.10.2022
Magdeburg
Thema: Prüfungsgestaltung nach Ausbildungs- und Prüfungs-VO, 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr
17.10.2022 - 17.10.2022
Magdeburg
Thema: Beobachtung - Beobachtungsvermögen, 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr
18.10.2022 - 18.10.2022
Magdeburg
Thema: Reflexion - Reflexionsmethoden, 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr
19.10.2022 - 19.10.2022
Magdeburg
Thema: Prüfungsgestaltung und Leistungsbemessung, 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr
20.10.2022 - 20.10.2022
Magdeburg
Thema: Kommunikation und Interaktion, 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr
21.10.2022 - 21.10.2022
Magdeburg
Thema: Biografie- und Lebensweltorientierung, 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr
#keeplearning