29
Schulen
Kundenbewertung
100 %
förderbar

Ausbildungen Altenpflegehelfer

Job mit vielfältigen Möglichkeiten

Altenpflegehelfer/-innen motivieren Senioren zur aktiven Alltagsgestaltung und  zu körperlicher und geistiger Bewegung. Sie begleiten ältere Menschen zu Ärzten und Behörden. Zudem bringen sich Altenpflegehelfer/-innen in die Angehörigenarbeit ein und stehen hier beratend und unterstützend zur Seite. Sie erklären die Techniken der häuslichen Pflege oder die richtige Nutzung von Hilfsmitteln wie Gehhilfen.

Mehr Informationen zur Ausbildung in der Altenpflegehilfe ...

Details zur Altenpflegehilfe

Schüler während einer Pflegeübung

Aufgaben
Altenpflegehelfer motivieren Senioren zur aktiven Alltagsgestaltung und  körperlicher und geistiger Bewegung. Sie begleiten die älteren Menschen zu Ärzten und Behörden. Zudem bringen sich  Altenpflegehelfer in die Angehörigenarbeit ein und stehen hier beratend und unterstützend zur Seite. Sie erklären die Techniken der häuslichen Pflege oder die richtige Nutzung von Hilfsmitteln wie Gehhilfen.

Anforderungen
Helfer in der Altenpflege sollten ein ausgeprägtes Pflichtbewusstsein und ein hohes Maß an Zuverlässigkeit mitbringen. Einfühlungsvermögen und körperliche wie psychische Belastbarkeit sind ebenfalls notwendig um den Alltag eines Helfers zu meistern. Weiter sollten  sie stets ein offenes Ohr für die Bedürfnisse und Sorgen ihrer Patienten haben.

Einsatzorte
Altenpflegehelfer arbeiten hauptsächlich in Altenwohn- oder Altenpflegeheimen, Altentagesstätten oder in Einrichtungen der Kurzzeitpflege. Darüber hinaus sind sie bei ambulanten Altenpflege-und Altenbetreuungsdiensten tätig. Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten bieten sich bei paritätischen Verbänden mit angeschlossenem Pflegedienst, in geriatrischen und gerontopsychiatrischen Abteilungen von Krankenhäusern sowie in Pflege- und Rehabilitationskliniken. Auch in der Betreuung von Seniorenwohngemeinschaften oder von pflegebedürftigen Angehörigen können sie ihre Kenntnisse gut einsetzen.

Zukunftschancen
Der Personalbedarf in der Altenpflegehilfe ist hoch und wächst weiter, denn die Menschen in Deutschland werden immer älter. Insbesondere helfende Tätigkeiten sind in den entsprechenden Einrichtungen wie auch im häuslichen Umfeld zunehmend gefragt. Für Tätigkeiten bei ambulanten Diensten ist ein Führerschein unverzichtbar. Fast die Hälfte aller Stellenanzeigen fordert diesen Zusatz. Wer diese Voraussetzung erfüllen kann, erweitert seine Jobmöglichkeiten um ein Vielfaches.

Beruf mit Zukunft – Neue Perspektiven der Pflege

Beruf mit Zukunft – Neue Perspektiven der Pflege

Die Altenpflege ist enorm wichtig für eine Gesellschaft im demografischen Wandel, wie die unsere. Das hat auch die Politik erkannt und plant bereits, den Pflege-Mindestlohn bis 2020 von 10,20 Euro auf 11,35 Euro pro Stunde im Westen und von 9,50 Euro auf 10,85 Euro im Osten zu erhöhen. Das ist für viele Menschen eine längst ausstehende Wertschätzung […]

Weiterlesen

JobReport - Tätigkeiten der Altenpflegehelfer sind gefragt

JobReport der WBS SCHULEN - Gesundheit, Pflege und Soziales

Die WBS SCHULEN haben den Stellenmarkt für Berufe in der Altenpflegehilfe ausgewertet. Das Ergebniss können Sie im aktuellen Jobreport oder auf unserer Webseite nachlesen. Die Printausgabe ist in den SCHULEN vor Ort erhältlich.

Ansprechpartner

WBS Beraterteam

WBS Beraterteam

Fon 0800 92711-22
Fax 030 7007361-7

E-Mail schreiben
Beratung buchen

Fördermöglichkeiten

Lassen Sie sich finanziell unterstützen!

Erfahren Sie hier mehr dazu.

Auslandspraktikum während der Ausbildung

Finnland, Spanien, Portugal, Malta, Großbritannien, Dänemark oder was anderes?

Wir unterstützen alle, die während der Ausbildung Auslanderfahrung sammeln wollen.

Hier sind alle Informationen dazu.

Generalistische Pflegeausbildung

Generalistische Pflegeausbildung

News zur Altenpflegehilfe


13.11.2018

Themenwoche Demenz

mehr lesen
01.11.2018

…und „ACTION!“

mehr lesen
25.10.2018

Fernsehbeitrag über Dresdner Azubi-Projekt

mehr lesen
05.10.2018

„Azubi-Wohnbereich“ – Praxiswoche Altenpflege

mehr lesen
05.10.2018

Soziale Fachkräfte – unverzichtbar und hoch begehrt

mehr lesen

Social Media