31
Schulen
Kundenbewertung
100 %
förderbar
Beratungstermin buchen

Aktuelle Meldungen der WBS SCHULEN.

Pädagogische Erlebnistage im Wald


Den Wald als Lernraum erkunden – das war über zwei volle Tage das Ziel unserer Plauener Ergotherapeut:innen. Im Waldpark Grünheide standen Selbst- und Gruppenerfahrungen im Mittelpunkt der gemeinsamen Erlebnisse.

Warum im Wald?

  • Erstens: Drinnen sind wir ohnehin viel zu oft.
  • Zweitens: Weit weg vom Alltag, umgeben von viel Grün und ohne Handyempfang ist die Konzentration auf Selbst- und Gruppenerfahrungen viel intensiver, ebenso wie die Wahrnehmung der Umwelteinflüsse: Geräusche, Farben, Temperatur und Licht.
  • Drittens: Die Aufgaben, welche unsere Auszubildenden zu bewältigen hatten, benötigten viel Raum und diverse Naturmaterialien.

Welche Erkenntnisse und Erfahrungen haben die Schüler:innen gesammelt?
Wo stehe ich in der Gruppe und welche Rolle habe ich darin? Diese und ähnliche Fragen wurden gemeinsam bearbeitet und ausgewertet. Eine zentrale Erkenntnis war: Eine richtige, ehrliche und deutliche Kommunikation bringt alle voran und führt die Gruppe schneller ans Ziel. Wir können uns im Leben nicht immer aussuchen, mit wem zusammen wir welche Aufgaben bewältigen müssen. Umso wichtiger ist die Erkenntnis, dass man nicht immer befreundet sein muss, um gemeinsam ans Ziel zu gelangen. Auch mit Menschen, die man weniger mag, die aber dasselbe Ziel verfolgen, ist eine konstruktive Zusammenarbeit möglich. Hierbei ist ebenfalls die richtige Kommunikation eine wichtige Schlüsselgröße. Darüber hinaus zählen aber auch: Eigeninitiative, Kreativität, Überwinden eigener Ängste, Vertrauensaufbau, Durchhaltevermögen, Gefühle der Sicherheit sowie Zielorientierung.

Welche Highlights gab es?
Ein besonderes Highlight waren die Kletter- und Selbsterfahrungen im Hochseilgarten. Außerdem musste ein Schatz aus dem „Säureteich“ geborgen werden. Der Schatz befindet sich dabei auf einer kleinen Insel in der Teichmitte, dessen Wasser (fiktiv) hochgradig verseucht ist und keinesfalls berührt werden darf. Hier ging es ganz klar um das richtige Teamwork. Wir dürfen verraten: Der Schatz wurde erobert.
Kein Kurztrip ist zu kurz, um auf´s Bergfest zu verzichten. Dieses wurde ausgelassen gefeiert. Demzufolge ist der ein oder andere am darauffolgenden Morgen leicht verkatert in den Tag gestartet, sehr zur Erheiterung der beiden Kursleiter.  

Raus aus dem Alltag – rein ins Erleben. Das hat allen wirklich gutgetan und die Ergotherapie-Klasse zu einem echten Team geformt, welches nun die restliche Ausbildungszeit viel leichter gemeinsam bewältigen wird.

Wenn Du jetzt Lust auf eine Ergotherapie-Ausbildung bekommen hast, findest Du hier den nächsten Starttermin sowie unser Online-Bewerbungsformular.

Veröffentlicht am:

Ansprechpartnerin.

Rita  Nonnewitz

Rita Nonnewitz

Fon 0351 8966940-2
Fax 0351 873290-88

E-Mail schreiben.
Beratungstermin buchen.

#keeplearning