29
Schulen
Kundenbewertung
100 %
förderbar

Pflegeberater nach § 7a SGB XI und § 45 SGB XI (in Teilzeit) - Nach der Empfehlung des GKV-Spitzenverband

Fachlehrgänge Pflege , Weiterbildungen , Weiterbildungen Pflege
400 h inkl. Selbstlernphase
Preis: 2.320,00 Euro (umsatzsteuerbefreit)

Aktuelles zur Weiterbildung

Die Weiterbildung zum Pflegeberater wird nach § 7a SGB XI und § 45 SGB XI sowie der Empfehlung des GKV-Spitzenverband durchgeführt. Sie absolvieren die Weiterbildung bequem von zu Hause aus, am Arbeitsplatz oder an einem unserer Standorte der WBS TRAINING SCHULEN gGmbH: Berlin, Chemnitz, Dresden, Halle, Hamm, Leipzig, Magdeburg, Oldenburg oder Plauen.


Pflegeberater sind in der Lage, den individuellen Hilfe- und Betreuungsbedarf von Pflegebedürftigen zu ermitteln sowie die jeweiligen sozialrechtlichen Ansprüche zu erfassen. Verfahren zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit und Formen der ambulanten und stationären Versorgung sind ebenfalls Bestandteil der Qualifizierung. Zusätzlich erlangen Sie als Teilnehmer nach § 45 SGB XI die Fähigkeit, Kurse für
pflegende Angehörige und Individualberatungen durchzuführen.

Mit diesem Fachlehrgang erschließen Sie sich eine hochinteressante berufliche Perspektive, denn der Anteil älterer Menschen in unserer Gesellschaft nimmt stetig zu. Damit einhergehend wächst auch der Bedarf an qualifizierten Pflegeberatern.

Der Fachlehrgang zum Pflegeberater entspricht den gesetzlichen Anforderungen nach § 7a SGB XI und § 45 SGB XI und der Richtlinie des GKV-Spitzenverbands.


Lernziele

Als von der WBS praxisnah ausgebildeter Pflegeberater sind Sie in der Lage, den individuellen Hilfe- und Betreuungsbedarf von Pflegebedürftigen zu ermitteln, die sozialrechtlichen Ansprüche zu erfassen sowie die Zielgruppe zu Verfahren der Feststellung der Pflegebedürftigkeit und zu Formen der ambulanten und stationären Versorgung zu beraten. Ferner sind Sie nach § 45 SGB XI qualifiziert, Kurse für pflegende Angehörige und Individualberatung durchzuführen.


Zielgruppe

Diese Weiterbildung ist für Sie ideal, wenn Sie Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger oder Sozialversicherungsfachangestellter sind und Sie Ihre berufliche Zukunft darin sehen, Menschen in allen Fragen der unterstützenden Dienstleistungen und Betreuung zum Thema Pflege zu beraten.

Hinweise zur Dauer

Die Theoriestunden des Lehrgangs unterteilen sich in Live-Unterricht, selbstgesteuerten Lernphasen und projektbezogenes Arbeiten.

Teilnahmevoraussetzung

Mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung als Altenpfleger, Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpfleger oder Sozialversicherungsfachangestellter oder auch mit einem abgeschlossenen Studium Soziale Arbeit steht Ihnen die Teilnahme an dieser Weiterbildung offen.

Inhalte

Pflegefachwissen 1 und 2

  • Pflegerelevante Kenntnisse der Gesundheits- und Krankenpflege
  • Pflegebedürftigkeit
  • Häusliche und stationäre Pflege
  • Medizinische Bedarfe chronisch kranker und pflegebedürftiger Menschen
  • Beratung zu pflegeinhaltlichen Fragen und Pflegeanleitung
  • Qualitätssicherung pflegerischer und medizinischer Leistungen


Case Management

  • Theoretische und praktische Grundlagen
  • Phasen und Kernelemente von Case Management
  • Sozial- und gesundheitspolitische Grundlagen, ethische Grundlagen, Konzepte, Projekte, Modelle
  • Fallmanagement
  • Bedarfsermittlung des Hilfe- und Betreuungsbedarfs
  • Erstellen von Versorgungsplänen
  • Qualität von Case Management
  • Pflegeberatung nach § 45 SGB XI


Rechtsfelder in der Pflegeberatung

  • Grundlagen des Sozialrechtes
  • Überblick über Sozialgesetzbücher
  • Allgemeines Sozialrecht
  • Säulen der sozialen Sicherung
  • Sparten der sozialen Sicherung
  • Pflegerelevantes Sozialrecht

Die Theoriestunden der Weiterbildung unterteilen sich in Live-Unterricht, selbstgesteuerten Lernphasen und projektbezogenes Arbeiten.

Abschlussprüfung:
Die Weiterbildung schließt inhaltlich mit einer Projektarbeit ab.

Abschluss:
Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie das WBS-Zertifikat.

Punkte RbP: 40

Perspektiven nach der Qualifizierung

Seit 2009 sind Pflegekassen verpflichtet, für Personen, die Pflegeversicherungsleistungen beantragt haben oder erhalten, eine unabhängige, individuelle und umfassende Beratung durch einen Pflegeberater zu gewährleisten. Seit 2011 darf diese Beratung nur noch von eigens dazu qualifiziertem Personal durchgeführt werden. Für Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Sozialversicherungsfachangestellten stellt diese Weiterbildung daher eine äußerst sinnvolle Zusatzqualifikation dar. Sie können ihre Beratungskompetenz in Pflegestützpunkten, ambulanten Pflegediensten, sozialen Beratungsstellen, Verbraucherzentralen, Krankenhäusern, Rehabilitationseinrichtungen und im Auftrag der Pflegekassen einsetzen.

Seminardaten als PDF speichern


Weitere Angebote aus diesem Bereich

Rechtsfelder in der Pflegeberatung
Case Management inkl. Pflegeberatung nach §45 SGB XI (in Teilzeit)

Ansprechpartnerin

Stephanie Ohm

Stephanie Ohm

Fon 030 34727911
Fax 030 921009342

E-Mail schreiben

Termine

Wählen Sie hier den gewünschten Termin aus.

04.09.2018 - 04.07.2019
Dienstag und Donnerstag von 08:30 bis 12:00 Uhr bzw. von 14:45 bis 18:00 Uhr.
29.11.2018 - 03.12.2019
Dienstag und Donnerstag von 08:30 bis 12:00 Uhr bzw. von 14:45 bis 18:00 Uhr.
09.05.2019 - 30.04.2020
Dienstag und Donnerstag von 08:30 bis 12:00 Uhr bzw. von 14:45 bis 18:00 Uhr

Sie möchten das WBS LernNetz Live® näher kennenlernen?

Welche Vorteile unsere Live-Online-Weiterbildungen bieten, erfahren Sie am besten hautnah bei einer kostenlosen Schnupperstunde.

Fort- und Weiterbildungen 2018

Entdecken Sie unseren aktuellen Katalog mit Seminarangeboten für Heimleitungen, Pflegedienstleiter und Gesundheitsfachkräfte.


Social Media