31
Schulen
Kundenbewertung
100 %
förderbar
Beratungstermin buchen

Berufsfachschule für Pflegehilfe Plauen.

Menschen, Ideen und Engagement


Das Jahr 2021 bei den WBS SCHULEN.

Auch dieses fast vergangene Jahr lässt uns mit gemischten Gefühlen zurück. Einerseits war unser Schulleben wieder den Irrungen und Wirrungen der Pandemie unterworfen. Andererseits haben wir jede Minute Präsenzlernen an unseren Standorten ausgekostet und die gemeinsame Zeit intensiv genutzt.
Wir – das sind 2.500 Lernende, die von rund 210 Mitarbeitenden an unseren 10 Schulstandorten bis zu ihrem erfolgreichen Abschluss eng begleitet werden und die uns immer wieder in Erstaunen versetzen und zu begeistern vermögen. So beginnen wir diesen Jahresrückblick auch mit dieser Botschaft:

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage
Die WBS SCHULEN in Oldenburg sind seit September Teil des Netzwerks „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Mit der feierlichen Verleihung des Titels durch Constanze Schnepf, von der Antidiskriminierungsstelle IBIS, und in Anwesenheit von Oberbürgermeister Jürgen Krogmann sowie weiteren externen Gästen wurde das besondere Engagement unserer Schüler:innen gewürdigt.

Schulleiter Jan van der Meer zeigte sich überwältigt vom Engagement seiner Auszubildenden und betonte: „Schule ohne Rassismus bedeutet für uns nicht, dass wir etwas gewonnen haben oder etwas getan haben was auszeichnungswürdig ist. Schule ohne Rassismus ist für uns eine Mission, zu der wir gemeinschaftlich aufgebrochen sind.“

"Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ist eine Selbstverpflichtung für die Gegenwart und die Zukunft und ein Projekt von und für Schüler:innen. An den WBS SCHULEN OLDENBURG hat sich die Schulgemeinschaft bereits im letzten Jahr bewusst dafür entschieden, ihren Lebensraum Schule aktiv mitzugestalten, indem sie sich gegen jede Form von Diskriminierung, Ausgrenzung und Gewalt wendet.

Ein wirklich weiter Weg – über 9.000 Kilometer Luftlinie
Die wenigsten von uns können sich wohl vorstellen, was es bedeutet als Teenie die Heimat, die Muttersprache sowie Familie und sämtliche Freunde hinter sich zu lassen und in eine neue, fremde Welt aufzubrechen. Diesen buchstäblich weiten Weg gehen unsere aktuell rund 200 Teilnehmer:innen des Azubi Welcome Programm der WBS SCHULEN, über das wir seit 2017 in Deutschland dringend benötigte Pflegefachkräfte ausbilden.

Wir sind unglaublich stolz, da wir tagtäglich beobachten können, mit wie viel Energie und Motivation sie sich durch die unzähligen Herausforderungen der Pflege-Ausbildung kämpfen.

Stolz macht uns ebenfalls das viele Herzblut, welches unsere Schulteams und deren Kooperationspartner in der Pflege in diese Auszubildenden investieren. Insbesondere die geduldige und kontinuierliche Wissensvermittlung unserer Fach- und Praxislehrkräfte zahlt sich dabei aus.

Mit extra Deutschunterricht – speziell ausgerichtet auf die Fachsprache im Pflegebereich – werden alle Azubis befähigt, sich gut und sicher in ihrem beruflichen und privaten Umfeld in Deutschland zu verständigen. Unsere Integrationsbegleiter:innen machen sie darüber hinaus mit dem Alltag und der deutschen Kultur vertraut und unterstützen sie bei Behördengängen. Für eine intensive Begleitung in ihren Ausbildungsbetrieben sorgen die Praxisanleiter:innen vor Ort.

Wir wünschen allen unseren Absolventinnen und Absolventen, insbesondere denen mit Migrationshintergrund, einen guten Start in ihr Berufsleben.

Transformation der Lernkultur
Wir ruhen uns nicht aus, sondern richten den Blick nach vorn. Bereits 2019 haben wir gemeinsam eine Vision entwickelt, wie Lernen an den WBS SCHULEN zukünftig noch nachhaltiger und individueller funktionieren kann. Mit diesem umfangreichen, pädagogischen Veränderungsprozess – die Transformation unserer Lernkultur – werden wir uns auch im kommenden Jahr weiter intensiv auseinandersetzen und neue Wege beschreiten. Immer im Fokus dabei: unsere Lernenden. Auf diesem Weg werden wir seit Mitte des Jahres von den Experten der Initiative Neues Lernen beraten und begleitet.

Erste sicht- und spürbare Veränderungen sind eingeleitet. So hat sich beispielsweise vor diesem Hintergrund an den WBS SCHULEN in Berlin ein neues Schulleitungsteam formiert, welches folgende Schwerpunkte setzt:

  • Der Fachbereich Sozialpädagogik fokussiert zukünftig auf die ästhetische Bildung mittels einer Erweiterung des Musik-, Schauspiel- und Werkbereichs mit Musiker und Gitarrenbauer Nikos Chassirtzis sowie Schauspieler und Jurist Ulrich Meinecke, eine Wiederbelebung des Kunstbereichs mit Künstler Herrmann Flint und Ausstellungen auf den Fluren.
  • Seit Jahresmitte wird aktiv an der Weiterentwicklung der Lernkultur gearbeitet, was sich bereits in verschiedenen Veranstaltungen niedergeschlagen hat, wie regelmäßig stattfindende Arbeitskreise und pädagogische Team-Tage sowie Abschlussfahrten mit Erlebnis- und Naturpädagogik, Theater und Musik.

Mit Selbstlernmodulen zu maximaler Weiterbildungsflexibiltät
Die Pandemie hat unser Leben nachhaltig verändert. Einige Bereiche werden sich hoffentlich schnellstmöglich wieder „normalisieren“, in anderen Bereichen werden die Veränderungen beständiger sein.
Mit einer Ergänzung unseres Weiterbildungsangebotes möchten wir allen Interessierten die Chance geben, zukünftig noch flexibler auf die verschiedenen Herausforderungen in ihrem Leben, in Verbindung mit dem Wunsch nach persönlicher Weiterentwicklung, zu reagieren.
Dafür hat unser Expertenteam eine Reihe von Selbstlernmodulen konzipiert, die ein Höchstmaß an persönlicher Freiheit gewähren und die Vereinbarkeit von Beruf- und Privatleben zukünftig noch leichter machen.

Darüber hinaus hat sich das online-basierte Fort- und Weiterbildungskonzept der WBS SCHULEN 2021 erneut bewährt. Mit der virtuellen Lernumgebung bieten wir unseren Teilnehmenden eine ausgezeichnete Alternative zum Lernen in Präsenz. So haben wir über 1.000 Teilnehmer:innen in den Bereichen Gesundheit, Pflege und Soziales beruflich weiterqualifiziert und erfolgreich bis zu ihrem Abschluss begleitet. Hier finden Sie unser gesamtes Seminarangebot.

Schulgeldfreie Gesundheitsfachberufe

Nach langem politischem Ringen ist die Entscheidung nun endlich gefallen: Schüler:innen der Gesundheitsfachberufe werden ab dem kommenden Schuljahr 2021/22 kein Schulgeld mehr bezahlen müssen.
Das betrifft bei den WBS SCHULEN diese Ausbildungen:

Sichern Sie sich jetzt einen Ausbildungsplatz für den Start am 1. September an unserer Schule in Plauen/Vogtland.
Ihre Bewerbung senden Sie einfach per E-Mail oder laden Ihre Unterlagen über das Formular hoch, welches Sie auf der entsprechenden Ausbildungsseite finden.

WBS SCHULEN Dresden starten Kooperation mit Dresden International University (DIU)

Ob Herzinfarkt, Verkehrs- oder Arbeitsunfall – im Ernstfall sind sie als Erste zur Stelle, retten Leben und lindern Leiden: Notfallsanitäter:innen.

Damit sie für ihren Job bestens qualifiziert sind, muss die Ausbildung auf einem hohen Niveau sichergestellt sein und vor allem kontinuierlich weiterentwickelt werden. Vor diesem Hintergrund sind die WBS SCHULEN Anfang November eine Kooperation mit der Dresden International University (DIU) eingegangen. Diese erstreckt sich auf die gemeinsame Durchführung des Studiengangs „Notfallsanitäter (B. Sc.)“ – eine Fachrichtung, die so deutschlandweit bisher lediglich von der DIU angeboten wird.

„Ich freue mich, von der DIU in die wissenschaftliche Leitung des Studienganges berufen worden zu sein und so an der Weiterentwicklung des Bereichs Notfallmedizin mitwirken zu können“, so Rico Schreier, Fachbereichsleiter Notfallmedizin und Rettungswesen bei den WBS SCHULEN. „Als neuer Kooperationspartner werden wir zudem einen Teil der Studienpraktika übernehmen. Darüber hinaus wird unser Dozent Peter Lorenz (B.Sc.) bei der Weiterentwicklung und Re-Akkreditierung des Studiengangs aktiv mitwirken.“

Von der Kooperation profitieren nicht nur die Studierenden der DIU, sondern auch die angehenden Notfallsanitäter:innen der WBS SCHULEN. Wer sich weiterqualifizieren möchte und sich für diesen Studiengang entscheidet, kann sich Teile seiner Ausbildung für das 8-semestrige Studium anrechnen lassen.

LKW´s mit wertvoller Fracht
...haben viele unserer Standorte auch in diesem Jahr mit neuer, digitaler Technik versorgt. Profitiert haben wir vom Bund-Länder-Förderprogramm „DigitalPakt Schule". Neben interaktiven Tafeln setzen wir Tablets ein, die mit den Tafeln je nach Lernsituation verknüpft werden können, beispielsweise um Arbeitsergebnisse der Lernenden zu präsentieren, Umfragen durchzuführen oder interaktiv Schaubilder zu beschriften.

Die Einführung von Microsoft Teams als barrierefreie Plattform der Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen Lernenden und Lehrkräften Ende 2020 hat sich auch in diesem, Pandemie-geprägten Jahr erneut bewährt.

Blitzlichter 2021

  • Mit Blick auf Jugendliche, die noch unentschlossen hinsichtlich der Berufswahl sind, haben wir neue Berufsorientierungsformate entwickelt, wie beispielsweise „Bewerbungstraining für Ihren Ausbildungsplatz“, „Generalistische Pflegeausbildung und Karrierechancen“ oder „Erste Hilfe - Fit für´s Praktikum“. Diese sind gut bis sehr gut angenommen worden und werden auch im kommenden Jahr stattfinden. Hier geht´s zu den nächsten Veranstaltungsterminen.
  • Wir verstehen Schule als einen Ort der offenen Türen, der Raum für interdisziplinären Austausch bietet. Aus dieser Perspektive heraus startete unser Leipziger Standort ein Projekt, über das wir verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern ermöglichen, sich und ihre Werke zu präsentieren. Gerade in der aktuellen Situation fällt es dieser gesellschaftlich relevanten Gruppe schwer, einen Weg in die Öffentlichkeit zu finden.
  • Viele unserer Auszubildenden in Oldenburg kommen aus dem Umland. Damit sie sich voll und ganz auf ihren Ausbildungsstart konzentrieren können und nicht gezwungen sind, parallel noch eine Unterkunft in Oldenburg zu suchen, haben wir eine Azubi-WG ins Leben gerufen.
  • Am 12. Mai, dem Internationalen Tag der Pflege, haben wir ein kostenloses Webinar angeboten, wie sich die beruflichen Herausforderungen - die Konfrontation mit Krankheit, Schmerz und Tod - in der Pflege besser bewältigen lassen. Dipl.-Pflegewirtin und Resilienztrainerin Almut Benfer-Breisacher teilte ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit mehr als 50 interessierten Pflegekräften.

  • Bei der WBS GRUPPE nimmt die Gesundheit der Mitarbeitenden seit jeher einen hohen Stellenwert ein.  In diesem Jahr, in dem viele Kolleg:innen wieder ins Homeoffice ausweichen mussten, wurde das Seminarangebot rund um das Thema „ganzheitliche Gesundheit“ noch einmal aufgestockt. Insbesondere sind hier die Faktoren Ernährung, Bewegung, Entspannung und Schlaf sowie eine positive Lebenseinstellung entscheidend. Das Angebot umfasst beispielsweise:

    • Yoga
    • körperliche Aktivierung
    • Bewegung
    • Mentaltraining
    • Ganzkörpertraining
    • Faszienfitness
    • Coretraining
    • Business Yoga
    • Pilates
    • gesunde Ernährung

    Sie möchten auch Teil des WBS SCHULEN Teams werden? Dann werfen Sie gern einen Blick auf unsere Stellenausschreibungen.

  • Seit Mai ist er besiegelt, der Kooperationsvertrag zwischen den WBS SCHULEN in Leipzig und dem Botanischen Garten Großpösna-Oberholz. Das bedeutet, unsere Schülerinnen und Schüler dürfen dort (bei hoffentlich viel sonnigem Wetter) unter freiem Himmel lernen – in ihrem grünen Klassenzimmer.
  • Die WBS GRUPPE steht für Gemeinwohlorientierung. Mit der diesjährigen Spendenaktion WBS HerzensProjekte möchten wir unserer Verantwortung für eine bessere und lebenswerte Zukunft nachkommen. Wir unterstützen gemeinnützige Vereine mit einem Gesamtwert von über 300.000 Euro. Bei unserer Spendenaktion ist jeder Verein ein Gewinner. Wir sagen Danke an alle, die sich tatkräftig beteiligt haben! Sie haben 100 Vereine und Organisationen ins Rennen um die meisten Stimmen und die höchsten Spendenbeträge geschickt und anschließend zahlreich für Ihre Herzensvereine abgestimmt.

Einblicke und Ausblicke
In diesem Jahr sind 3 wunderbare Filme entstanden, in denen wir Auszubildende der WBS SCHULEN Plauen auf dem Weg zu ihrem Therapeuten-Abschluss begleiten. Diese und viele weitere Filme sind auf unserem YouTube-Kanal zu sehen. Schauen Sie rein!

Wer uns kennt, weiß genau, dass wir immer in Bewegung sind. So wirft das neue Jahr bereits jetzt seine Schatten voraus.
Dank der finanziellen Aufstockung des Bund-Länder-Förderprogramm „DigitalPakt Schule“ werden wir Anfang 2022 alle festangestellten Lehrkräfte mit einem neuen Dienst-Laptop ausgestattet haben. Damit wird das Arbeiten noch unkomplizierter, flexibler und schneller.

Die WBS SCHULEN Berlin werden im kommenden Jahr an einen neuen Standort umziehen. Dafür laufen bereits jetzt die Planungen auf Hochtouren. Wir wünschen dem Team viel Kraft und Geduld dafür.

Unser Magdeburger Standort bietet ab 1. Februar 2022 eine neue Umschulung an: „Medizinische:r Fachangestellte:r“ . Sichern Sie sich schnell einen der letzten Plätze!

Im Rahmen der Pflege-Ausbildungsreform im vorvergangenen Jahr sind die Anforderungen an das pädagogische Personal gestiegen, welches den neuen Pflegeberuf lehren darf. Auf diese relativ kleine Gruppe an Fachpädagogen greifen deutschlandweit eine hohe Anzahl an Pflegeschulen zu. Der Mangel zeichnet sich deutlich ab, so dass die Gewinnung von Pflegepädagog:innen im kommenden Jahr eines der Schwerpunktthemen für die WBS SCHULEN sein wird. Dafür haben wir ein umfangreiches Vorteilsprogramm für Bewerber:innen entwickelt, zu dem beispielsweise auch die Unterstützung einer berufsbegleitenden Qualifizierung (z. B. zum Master) zählt. Weitere Informationen und unsere Stellenbörse finden Sie auf der Webseite der WBS GRUPPE.

Neben diesen Themen freuen wir uns natürlich wieder auf zahlreiche Projekte, die unsere Schul- und Lernenden-Teams mit viel persönlichem Engagement auf die Beine stellen.

Wie der Ausblick zeigt, steht uns ein ereignisreiches Jahr bevor.
Bis dahin wünschen wir Ihnen allen eine erholsame, gesunde und fröhliche Weihnachts- und Neujahrszeit!

Wer gern einen tieferen Blick in den lebendigen Schulalltag an unseren einzelnen Standorten werfen möchten, darf sich gern auf unserem Instagram-Kanal bzw. unserer Facebookseite ausgiebig darüber informieren.


Veröffentlicht am:

#keeplearning